| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mann fehlte bei Prozess-Termin: Haftbefehl

Düsseldorf. Auch beim zweiten Prozessversuch wartete das Landgericht gestern vergebens auf einen 52-jährigen Familienvater. Da er seinen Prozess schon zum wiederholten Mal schwänzte, erließ die Strafkammer einen Haftbefehl gegen den Zollwachtmeister, der inzwischen in Süddeutschland lebt.

Laut Anklage soll er vier Jahre lang seine Frau und vier gemeinsame Kinder in der Ehewohnung an der Himmelgeister Straße permanent misshandelt und bedroht haben. Beim Prozessauftakt hatte sein Anwalt die Vorladung noch als missverständlich gerügt, damit das Fehlen des Familienvaters zu erklären versucht.

Als die Richter dem 52-Jährigen nun erneut Gelegenheit gaben, zu kommen, blieb die Anklagebank aber wieder leer. Bisher hatte der 52-Jährige die Vorwürfe bestritten. Inzwischen soll er angekündigt haben, alles zuzugeben, um seinen Kindern und der Ex-Frau eine Aussage zu ersparen. Wann der Zollbeamte festgenommen und nach Düsseldorf gebracht wird, ist derzeit noch ungewiss.

(wuk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mann fehlte bei Prozess-Termin: Haftbefehl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.