| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mann überfällt Supermarkt mit Pistole und flieht

Düsseldorf. Mit einem Tuch maskiert und mit einer Pistole bewaffnet - so hat ein Unbekannter am Freitagabend einen Supermarkt an der Heerdter Landstraße überfallen.

Laut Polizeibericht war der Mann kurz vor Ladenschluss, gegen 21.50 Uhr, in den Discounter gekommen. Er ging zu den Kassen, hielt einem Mitarbeiter des Marktes die Waffe vors Gesicht und forderte ihn auf, das Bargeld herauszugeben. Da der Angestellte die Kasse nicht öffnen konnte, musste eine weitere Mitarbeiterin kommen und ihm helfen, an das Geld zu kommen. Der Räuber steckte einige Scheine in einen Beutel, lief durch den Haupteingang und floh in unbekannte Richtung. Die sofort alarmierte Polizei konnte den Täter bis jetzt nicht ausfindig machen. Da sich abseits der Kassen noch Kunden befanden, werten die Ermittler eine Reihe von Zeugenaussagen aus. Außerdem prüfen sie, ob es verwertbare Kamerabilder aus dem Markt oder Aufnahmen der benachbarten Märkte gibt, die den Täter bei der Flucht zeigen.

Nach jetzigem Stand lässt sich Folgendes über den Räuber sagen: Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und soll laut Zeugen eine südländische Erscheinung mit dunklen Augen und dunklen Haaren haben. Bei der Tat hatte er ein schwarzes Tuch vor Mund und Nase gezogen, zudem trug er eine schwarze Kapuzen- und eine schwarze Bomberjacke sowie eine schwarze Hose. Er sprach mit wahrnehmbarem Akzent.

Hinweise, auch von Besuchern der anderen Märkte auf dem Gelände zwischen Heerdter Land- und Wiesenstraße, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0211 8700 entgegen.

(hdf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mann überfällt Supermarkt mit Pistole und flieht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.