| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mann wegen Hammer-Angriffs auf Seniorin angeklagt

Düsseldorf. Eine 74-Jährige war im Februar in Unterrath brutal ausgeraubt worden. Der 28-Jährige schweigt zu den Vorwürfen.

Für einen heimtückischen Angriff mit einem Hammer auf eine Seniorin (74) beim S-Bahnhof Unterrath soll ein 28-jähriger Osteuropäer demnächst wegen Raubes vor dem Landgericht zur Verantwortung gezogen werden. Diese Anklage hat jetzt die Staatsanwaltschaft vorgelegt. Zufällig war die alte Dame damals von einem Studenten (20) in ihrer Blutlache entdeckt, der Täter bei der Flucht beobachtet und von dem Zeugen sogar verfolgt worden. Die Tasche des Opfers konnte der Student dem Räuber abnehmen. Als er aber sah, dass aus der Jacke des Fremden ein Hammerstiel herausragte, ließ der Student von dem Räuber ab. Die Anklage ist sicher, dass der 28-jährige Georgier jener Täter war. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht.

Von hinten griff der Räuber die alte Dame am 11. Februar kurz vor 15 Uhr in Unterrath an, schlug ihr mit dem schweren Werkzeug laut Anklage mehrfach gezielt auf den Kopf. Abgesehen hatte er es offenbar auf die Handtasche des Opfers, deren Schulterriemen die Frau zur Sicherung extra quer über ihren Körper trug. Als die Seniorin nach den Hammerschlägen zu Boden sank, gelang es dem Angreifer, ihr die Tasche zu entreißen. Als der Student aber dazukam, sah er den Täter noch samt Tasche davonlaufen, konnte ihn verfolgen, die Beute zurückholen. Da der Angreifer dann aber trotzdem entkam, hat die Polizei dann per Phantombild nach dem Angreifer gefahndet. Zeugen erkannten den 28-Jährigen kurz danach auf der Zeichnung wieder, der Student konnte den Georgier anhand von Polizeifotos ebenfalls mit hoher Wahrscheinlichkeit identifizieren. In der Wohnung des Verdächtigen wurde zudem ein blutiger Hammer gefunden. Und ein Laptop, gestohlen aus einem Auto in Köln, sowie Kredit- und Krankenkassenkarten, erbeutet bei Taschendiebstählen und bei einem Autoaufbruch an der Uni. Laut Polizeiakten war der 28-Jährige bis dahin bereits mehrfach aufgefallen und schon fünffach vorbestraft, meist wegen Körperverletzungen, Diebstählen oder Einbrüchen. Zum aktuellen Raubvorwurf und der Hammerattacke hat er sich bisher nicht geäußert.

Das Opfer soll sich nach mehrwöchiger Klinikbehandlung plus Reha-Maßnahme inzwischen von dem Überfall wieder erholt haben. Die alte Dame hatte bei dem Hammerangriff eine Kopfwunde erlitten und einen Bruch der rechten Schulter.

(wuk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mann wegen Hammer-Angriffs auf Seniorin angeklagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.