| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mehr als 1200 Besucher beim Börsentag

Düsseldorf. Im Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer fand am Samstag der 12. Düsseldorfer Börsentag statt. Bei der Veranstaltung informierte die Börse Düsseldorf über die Möglichkeiten, Chancen und Risiken der Geldanlage in Wertpapiere.

Der Info-Tag richtete sich an Kleinanleger und zog mehr als 1200 Interessierte an. Zum Abschluss der Veranstaltung diskutierte der Vorstandsvorsitzende der Börse, Dirk Elberskirch, auf dem Podium mit Handelsblatt-Redakteurin Jessica Schwarzer, RP-Redakteur Thorsten Breitkopf und Sven Weisenhaus, Trader und Fachautor. Eines der Themen: Geldanlage in Zeiten niedrigster Zinsen.

Unisono empfahlen die Journalisten eine Anlage in Aktien. Schwarzer setzte auf so genannten Exchange Trade Funds (ETFs). Dies sind Spezialfonds, die, da sie ohne einen Fondsmanager auskommen, deutlich niedrigere Gebühren als herkömmliche Fonds führen. Breitkopf und Weisenhaus rieten zur Anlage in einzelne Aktien. "Allerdings sollten Kleinanleger sich auf 20 bis 30 verschiedene Aktien beschränken, um den Überblick nicht zu verlieren", sagte Weisenhaus. Breitkopf empfahl den Kauf von Aktien mit hoher Dividendenrendite.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mehr als 1200 Besucher beim Börsentag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.