| 00.00 Uhr

Mehr Flexibilität wäre gut

Düsseldorf. Düsseldorf hat sehr viel richtig gemacht beim Umbau der Innenstadt. Sie ist und wird noch viel mehr eine große Flanier- und Erlebniszone, ein Magnet für Firmen, Veranstalter und Besucher. Starre oder gar ideologische Lösungen sollten dabei nicht erste Wahl sein. Ein Radweg mitten in einer Fußgängerzone Schadowstraße bleibt uns hoffentlich erspart. Pure Ideologie und gefährlich. Und muss auf der Kö gleich der ganze Schrägparkstreifen vor den Geschäften weg? Nein, das scheint übertrieben.

Muss dessen Fläche andererseits komplett so bleiben, wie er ist, oder kann es zeitlich andere Nutzungen geben? Das wäre sogar schlau. So wie die Ratinger Straße ab und an abends gesperrt wird. Wer eine überfüllte Kö an einem Samstag erlebt, kommt ins Nachdenken. Damit anzufangen, ist nicht falsch. uwe-jens.ruhnau @rheinische-post.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mehr Flexibilität wäre gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.