| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd/Monheim
Mehr Flugbewegungen über dem Süden

Düsseldorf-Süd/Monheim: Mehr Flugbewegungen über dem Süden
Der 24-Stunden-Flugverlauf des Köln/Bonner-Flughafens vom 17. Mai 2017. Animationen Deutscher Fluglärmdienst FOTO: Deutscher Fluglärmdienst e.V.
Düsseldorf-Süd/Monheim. Die SPD-Fraktion hat wegen mehrerer Beschwerden aus Wersten, Holthausen und Urdenbach die Stadt um Aufklärung gebeten, ob der Fluglärm tatsächlich zugenommen hat. Auch in Monheim häufen sich die Beschwerden. Von Sabine Schmitt und Andrea Röhrig

Wer die beiden Karten - die eine ist vom 18. Mai 2015, die andere vom 17. Mai 2017 - miteinander vergleicht, die die jeweiligen Anflüge der Maschinen auf den Flughafen Köln/Bonn über 24 Stunden dokumentieren, dem fällt es auf: Zum Einen ist die Zahl der Flugspuren 2017 annähernd doppelt so hoch. Zum Anderen reichen sie deutlich weiter Richtung Norden. Und das bedeutet verstärkte Flugbewegungen über dem Düsseldorfer Süden und Monheim.

Am 17. Mai 2017 fliegen viele Maschinen ihre Kurve für den Landeanflug in der Höhe von etwa 1000 Metern unmittelbar über Monheim. Am 18. Mai 2015 verlief das weiter südlich - mehr über Wiesen und Feldern. In der Nacht auf den 19. Mai 2017 postete eine Anwohnerin auf der Facebook-Seite der Monheimer Urgesteine: "Heute Abend kann man alle ein, zwei Minuten den Piloten winken. Gibt es eine Erklärung? Oder eine erfolgversprechende Initiative gegen Fluglärm?" Jemand anderes schrieb: "Nervt schon seit ein paar Nächten. Ist mir noch nie so aufgefallen wie in diesen Jahr."

In der Nacht zu Mittwoch wurde eine Urdenbacherin gegen 0.30 Uhr aus dem Schlaf gerissen: "Im Minutentakt hörte ich mehrere Maschinen über das Haus fliegen." Martin Partsch, beim Flughafen Köln/Bonn für Lärmschutz zuständig, spricht von "subjektiver Wahrnehmung", die der Windrichtung geschuldet sei. Am 17. Mai 2017 beispielsweise seien bei Süd-Ostwind alle Landeanflüge aus Nordwest in Richtung Südost gegangen, während am 18. Mai 2015 der Wind die Nutzung einer weiteren Landebahn möglich gemacht habe. Das erklärt den Unterschied in der Anzahl der Flugspuren in der Region. Aber die Karte vom 17. Mai 2017 dokumentiert auch, dass ein Teil der Flugzeuge, die in Köln/Bonn landen, über Monheim und dem Düsseldorfer Süden eindreht. Auf RP-Nachfrage hatte die Flugsicherung im November 2016 noch von Ausnahmen und Einzelfällen gesprochen. Eigentlich würden die Maschinen ihre Kurve weiter südlich über Leverkusen fliegen, hieß es.

Auch Udo Skalnik, Stellvertretender Bezirksbürgermeister, hat in den vergangenen Monaten mehrfach Beschwerden erhalten, dass der Fluglärm in Wersten, Holthausen und Urdenbach zugenommen habe. Deswegen hat seine SPD-Fraktion für die Sitzung der Bezirksvertretung vor der Sommerpause eine Anfrage an die Verwaltung gestellt. Unter anderem will die SPD wissen, ob es zwischen der Stadt und/oder der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens Gespräche mit dem Luftfahrtbundesamt gegeben habe, um der zunehmenden Belastung durch Fluglärm im Stadtbezirk 9 entgegenzuwirken und die Wohnbereiche zu entlasten.

Er habe bei einem Telefonat mit der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des Flughafens die Information erhalten, dass es im Bereich der Flugkorridore von und zum Düsseldorfer Flughafen keine Änderung gegeben habe, berichtete Skalnik. Allerdings habe das Luftfahrtamt in Starklastzeiten wie Ferien die Möglichkeit, engere Flugradlinien anzuordnen, um das Abflug- und Landeverfahren zu beschleunigen. Bei erhöhtem Flugverkehr könne es zu Abweichungen von der Normalroute, die in einem weiten Radius über die Urdenbacher Kämpe verlaufe, kommen. Skalnik setzt nun drauf, dass die Verwaltung die Fragen der SPD in der ersten BV-Sitzung nach der Sommerpause (8. September) beantwortet.

Claudia Wieja ist die Vorsitzende Lärmschutzkommision des Flughafens Köln/Bonn und hat sich die Flugspuren aus dem Mai angeschaut. "Eine offizielle Flugroutenverlegung hat nicht stattgefunden", sagt sie. Sie will das Thema in der Fluglärmkommission ansprechen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd/Monheim: Mehr Flugbewegungen über dem Süden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.