| 00.00 Uhr

Serie Düsseldorf Und China
Messe wächst in China weiter

Serie Düsseldorf Und China: Messe wächst in China weiter
Die Caravan-Messe hat sich in China sehr gut entwickelt. Bald gibt es im Reich der Mitte vielleicht auch eine Boot-Messe - Konsumgüter werden immer wichtiger. FOTO: Messe Düsseldorf
Düsseldorf. Die Ausstellungstochter boomt: Acht neue Veranstaltungen seit 2012, Büros in Shanghai, Peking, Shenyang, Hongkong und Chongqing. Von Uwe-Jens Ruhnau

In der Sonderwirtschaftszone von Shanghai in Pudong befindet sich das erfolgreichste Messegelände der Welt. Immer wieder liegt das Shanghai New International Expo Center (Sniec) bei der Umschlaghäufigkeit auf Platz 1. 25 Mal und öfter werden die 17 Hallen durch Messen belegt. Zur Einweihung kamen nach der Gründung des Sniec 1999 Bundeskanzler Gerhard Schröder und Düsseldorfs Oberbürgermeister Joachim Erwin. Denn neben den Messen Hannover und München ist auch die Düsseldorfer Messegesellschaft an dem Joint Venture beteiligt. Auf chinesischer Seite mischt eine Tochtergesellschaft der Stadt Shanghai mit.

Axel Bartkus gibt ein gutes Beispiel dafür ab, wie wichtig die internationale Strategie für die Düsseldorfer Messe - und damit auch für die Stadt selbst - ist. Der Chef der Düsseldorfer Messe in China reiste dieses Jahr auch zur Drupa in Düsseldorf an. Warum? "Bei der Drupa waren 12.000 Quadratmeter durch chinesische Kunden belegt", sagt der 53-Jährige. "75 Prozent von ihnen sind auch Kunden der ,All in Print'." Die letztgenannte Messe ist die Drupa von China - und just dies ist das Erfolgsmodell: Unternehmen, die in Düsseldorf ausstellen, gehen mit der Messe in andere Länder, umgekehrt holt die Messe Produzenten aus dem Ausland zu Veranstaltungen in Düsseldorf.

In China mit seinem über die Jahre unvergleichlichen Wirtschaftswachstum hat die Messe viel Neugeschäft entwickelt. Es gab acht neue Veranstaltungen seit 2012, man ist in fünf Städten aktiv, beschäftigt 66 Mitarbeiter (davon 63 Chinesen). Messe-Chef Werner Dornscheidt: "Insgesamt orientiert sich unsere Tätigkeit in China an den Themen des Mutterkonzerns: Verpackung, Metall, Medizin, Kunststoff, um nur einige zu nennen." Man strebe den "Kompetenztransfer unseres mit 24 Weltleitmessen sehr erfolgreichen Produktportfolios hinein in den chinesischen Markt" an. Neue Themen waren neben anderen die Handelsmesse C-Star, die Energy Storage China oder die PacPro Asia.

Neben den starken Investitionsgütermessen spielen auch die Verbraucher und damit die Konsumgüter im aufstrebenden Land eine immer wichtigere Rolle. So gibt es nun eine chinesische ProWein. "Und vor zehn Jahren hätte man nicht gedacht, dass es in China eine Caravan-Messe geben könnte", sagt Bartkus, "dieses Jahr feierte die ,All in Caravaning' ihren fünften Geburtstag, wir hatten Schlangen." Die Chinesen liebten Ausflüge mit dem Wohnmobil, die Fahrzeuge seien Spielzeuge für Begüterte - es gibt Chinesen, die mit ihrem Mobil zur Caravan nach Düsseldorf fahren.

Bartkus hat das nächste Thema schon im Blick. Eine Boot-Messe in Xiamen gegenüber von Taiwan kann er sich gut vorstellen. Nicht mit Yachten, sondern mit kleinen und mittleren Booten. Weitere potenzielle Messe-Sujets, weil gesellschaftlich relevant, seien die Bereiche Reha und Altenpflege sowie Bildung und Erziehung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Düsseldorf Und China: Messe wächst in China weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.