| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Metro verleiht Preis an Start-up-Unternehmen im Handel

Düsseldorf. Das Siegerteam hat eine App entwickelt, mit der Kunden Preise online vergleichen und im stationären Handel kaufen können.

Von Freitag bis Sonntag entwickelten zum ersten Mal Kunden und Mitarbeiter der Metro-Töchter Cash & Carry, Media Markt, Saturn und Real unter dem Motto "Lass uns handeln" gemeinsam Geschäftsideen für den Handel 4.0. Mit der Multikanal-App MyPrice schaffte es das Gewinner-Team beim ersten Startup-Weekend auf das Siegerpodest.

Über diese App haben Kunden die Möglichkeit, sich über Online-Preise zu informieren, den persönlichen Best-Deal zu verhandeln und im stationären Handel das gewünschte Produkt zu kaufen.

Knapp 60 engagierte Teilnehmer fanden sich dazu in der Düsseldorfer Metro-Zentrale zusammen, um in 54 Stunden aus zunächst ungeschliffenen Ideen rund um die Themen Einkaufen, Essen und Leben Geschäftsmodelle mit Zukunftspotential zu entwickeln. "Wir haben hier zum ersten Mal in der Geschichte der Start-up-Weekends bewusst Kunden und Mitarbeiter an einen Tisch gebracht, um gemeinsam ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen", sagte Initiatorin Gabriele Riedmann de Trinidad von der Metro AG.

Von den insgesamt 22 Pitches konkretisierten zehn Teams ihre Visionen, kreierten, programmierten und validierten teilweise bis in die Morgenstunden. Sie profitierten von der Expertise der Mentoren sowie Methoden, die es möglich machen, in kurzer Zeit Ideen zu visualisieren und auf Marktpotenzial zu testen.

"Die Start-up-Teams haben überzeugende Arbeit geleistet. Besonders überrascht hat mich vor allem die außerordentliche Qualität und bemerkenswerten Ergebnisse der Gewinnerteams", sagte Jury-Mitglied Martin Behle, von der Metro-Tochter Cash & Carry.

Namhafte Experten und Entrepreneure aus der Gründerszene (darunter Hanns Tappen, Gründer Start-up-Dorf, Güncem Campagna und Gründerin Startbooster standen den Teams mit Rat und Tat zur Seite. Höhepunkt des dreitägigen Business-Crashkurses waren die finalen Präsentationen vor einer Jury mit Gabriele Riedmann de Trinidad, Martin Wild, (Media Saturn), Martin Behle, (Metro Cash & Carry), René Bellack, (SAP) und Dagmar Bottenbruch (Angel Investor).

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), der die Schirmherrschaft übernommen hat, war vor Ort und zeigte sich begeistert über die stark wachsende Start-up-Szene in Düsseldorf und das Engagement der jungen Unternehmer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Metro verleiht Preis an Start-up-Unternehmen im Handel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.