| 00.00 Uhr

Kommentar
Misstrauen ist berechtigt

Meinung | Düsseldorf. Gegen den Willen einer Stadtverwaltung lässt sich nicht leicht etwas durchsetzen. Altgediente Politiker wissen um die Macht des Apparats, mit dem es das persönliche Engagement und eine Handvoll Fraktionsmitarbeiter nur schwer aufnehmen können.

Bei den Gaslaternen ist klar: Von Anbeginn sollte deren Zahl möglichst stark reduziert werden. Schon die jetzt genannte Zahl 4000, der man später ein "mindestens" hinzugesellte, war abgetrotzt. Es verwundert nicht, dass die Stadtverwaltung am ersten Info-Abend den Zusatz mal wieder wegließ und so für Empörung sorgte. Es ist richtig und gut, dass die Kämpfer für den Erhalt möglichst vieler Gaslaternen misstrauisch bleiben. Es ist auch nicht gut, dass Bürger und Journalisten die Unterlagen nicht vollständig ausgehändigt bekommen. Transparenz sieht anders aus.

uwe-jens.ruhnau@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Misstrauen ist berechtigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.