| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mit Footstapjes Einbrechern einen Riegel vorschieben

Düsseldorf. Gute Ideen, so hört man aus Polizeikreisen, sind das einzige, was man eventuell klauen dürfe. In diesem Fall kommt die gute Idee von der niederländischen Polizei: Foot-stapjes, Fußstapfen oder Schuhabdrücke heißen die Flyer, mit denen die Polizei diese Woche verstärkt Einbrüche bekämpfen will. Sie haben die Form von Fußspuren - wie die von Einbrechern im Blumenbeet - und sollen die Bevölkerung dafür sensibilisieren, Fenster und Türen zu schließen, bevor man das Haus verlässt. Weitere Tipps gegen Einbrecher: aufmerksam bleiben, bei Merkwürdigkeiten 110 wählen: "Jeder Hinweis zählt!"

Bis Sonntag dauert die Aktionswoche, in der die Polizei speziell in einbruchsgefährdeten Stadtteilen informieren will. Außerdem lädt sie am Freitag zu einer Info-Veranstaltung mit der AG der Wohnungsunternehmen ein. Auch dort wird es darum gehen, die eigenen vier Wände einbruchssicher zu machen (12 Uhr, Rheinwohnungsbau, Gladbacher Straße 95).

(hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mit Footstapjes Einbrechern einen Riegel vorschieben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.