| 00.00 Uhr

Kommentar
Mit Gelassenheit Situation bewältigt

Düsseldorf. Zwei Demonstrationen, die ADFC-Sternfahrt und das Fortuna-Heimspiel brachten die Polizei am Sonntag an ihre Grenzen. Vereinzelt kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Einsatzkräften. Von Nicole Lange

Dass Menschen in diesem Land das Recht haben, für ihre Meinung zu demonstrieren, ist im Grundgesetz verankert, und zwar aus guten Gründen. Nun könnte man sich aufregen, dass damit gelegentlich eine kleine Gruppe von Menschen für großes Chaos sorgt. Vermeidbar ist das aber nicht. Und in diesem Fall gibt es ja auch Positives zu sehen: Die Polizei hat eine Situation, die durchaus hätte eskalieren können, mit großem personellen Einsatz und einer guten Portion Gelassenheit unter Kontrolle gehalten. Am Demonstrationsweg war gestern immer wieder zu sehen, wie die Einsatzkräfte (in der dicken Dienstkleidung ordentlich schwitzend) freundlich mit wartenden Bürgern sprachen, die gerne schneller über die Straße gegangen wären.

Ein Polizist winkte ein Pärchen mit seinem Auto gerade noch in letzter Sekunde aus einer Parklücke, ehe die Demo herannahte. Auch wenn sich viele Wartezeiten und Umwege nicht verhindern ließen: Gestern wurde aus der Situation wohl das Beste gemacht.

Sie haben Kritik, Fragen oder Anmerkungen zu diesem Kommentar? Dann schreiben Sie unserer Autorin gerne eine Mail: nicole.lange@rheinische-post.de

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Mit Gelassenheit Situation bewältigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.