| 00.00 Uhr

Lange Tafel
Mittsommernachts-Dinner am Rheinufer

Lange Tafel: Mittsommernachts-Dinner am Rheinufer
Im vergangenen Jahr erwischten die Veranstalter der "Langen Tafel" traumhaftes Wetter. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Zusammen essen, Leute kennenlernen und den Blick auf den Rhein genießen: Am Wochenende wird die "Lange Tafel" an der Rheinuferpromenade aufgebaut.

Alljährlich, wenn die Tage am längsten sind, feiert Düsseldorf die Mittsommernacht. Die Altstadt-Gemeinschaft lädt vom 19. bis zum 21. Juni zur Langen Tafel auf der Rheinuferpromenade in der Altstadt ein. Bis zu 100 000 Menschen strömen dann in den drei Tagen zu der Veranstaltung, um bei Kerzenschein und Lichterketten unter freiem Himmel zu essen, zu trinken und zu feiern und die besondere Atmosphäre unter den Platanen mit Blick auf den Rhein zu genießen. Die Tische, die für rund 500 Menschen gleichzeitig Platz bieten, sind mit Zelten überdacht, so dass also ein leichter Regen kein Grund zum Fernbleiben ist. Es gibt zwar Hintergrundmusik, um für eine ansprechende Atmosphäre zu sorgen, aber auf weiteres Rahmenprogramm wird verzichtet. So sollen sich die Gäste ganz auf die Gaumenfreunde konzentrieren und neue Menschen kennenlernen können.

Auf einer Länge von 150 Metern wird die Lange Tafel zwischen Burgplatz und Alter Hafen gedeckt. Das Angebot ist vielfältig - es werden kleine Portionen serviert, damit die Gäste viele Gerichte ausprobieren können. Ob italienische Antipasti, finnischer Flammlachs, Flammkuchen, ungarische, türkische, brasilianische oder indische Spezialitäten - an 16 Ständen kochen Gastronomen um die Wette, so dass jeder Besucher bestimmt sein Lieblingsessen holen und sich dann einen Platz suchen kann. In diesem Jahr bietet erstmals "Andrej's Oysterbar" Hummer und Austern an. Neu bei der langen Tafel ist auch das kleine Unternehmen "Vente" aus der Altstadt, welches seine Fischsuppe kredenzen wird. Für den etwas rustikaleren Gaumen wird bayrischen Krustenbraten, Leberkässemmeln oder Lammwürstchen serviert. Die gegrillten Sardinen und die Gambas aus Portugal, die Cave Portuguesa serviert, erfreuen sich schon seit Jahren größter Beliebtheit, genau wie die französischen Gerichte wie Quiche und Tartes von "La Maison de Bacchus". Als Dessert kann unter anderem Yoghurt-Eis oder Crêpes geordert werden. Bei der großen Auswahl der Speisen bleibt also nur die Qual der Wahl.

Das gilt genauso für das umfangreiche Getränkeangebot an weiteren Ständen. Neben dem Altbier aus verschiedenen Hausbrauereien wie Kürzer, Uerige und Schlüssel gibt es auch Bier aus Brasilien und Portugal, verschiedene Weine, Champagner oder exotische Cocktails mit und ohne Alkohol. Wie schon in den letzten Jahren ist auch der badische Winzer Herbert Engest vor Ort, der vielen Düsseldorfern auch vom Weihnachtsmarkt bekannt sein dürfte. Selbst an den Espresso nach dem Essen wurde gedacht.

Wer keine Zeit zum Verweilen hat, kann sich bei der Langen Tafel auch mit Delikatessen für daheim eindecken. Angeboten werden zum Beispiel hausgemachte Marmeladen, Käse und Salami und Salzspezialitäten. Julia Brabeck

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lange Tafel: Mittsommernachts-Dinner am Rheinufer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.