| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mordversuch nach Bordellbesuch?

Düsseldorf. 31-Jähriger muss sich für Angriff auf seine Schwiegereltern verantworten.

Ein Streit um den Bordellbesuch eines jungen Familienvaters hat Ende 2015 angeblich zu einer Familientragödie geführt. Ab morgen wird deswegen beim Landgericht gegen einen 31-Jährigen aus Rath verhandelt. Mit zwei Messern bewaffnet soll er nachts die Eltern seiner Frau auf der Recklinghauser Straße verfolgt, die Schwiegermutter (52) rücklings niedergestochen, deren Mann (61) durch Stiche ebenfalls verletzt haben. Die Anklage geht von einem Mordversuch an der Frau und einem versuchten Totschlag am Schwiegervater aus.

Mit zwei Kumpanen hatte der Angeklagte in jener Nacht angeblich einen FKK-Club im Düsseldorfer Norden besucht. Beide Begleiter sollen später versichert haben, sie seien bald nach der Ankunft wieder nach Hause gegangen. Doch als der Angeklagte heimkam, sah er sich laut Anklage schweren Vorwürfen seiner Gattin ausgesetzt. Mitten in der Nacht habe die 27-Jährige ihre Eltern zur Hilfe gerufen. Doch als das Elternpaar an der Wohnung eintraf, habe der 31-Jährige die Tür nicht geöffnet. Gegen 3.30 Uhr hätten sich die Eltern wieder auf den Rückweg machen wollen. Der jetzt angeklagte Schwiegersohn soll zwei große Fleischmesser aus der Küchenschublade gezogen und den Schwiegereltern nachgelaufen sein. Dass er der Schwiegermutter ohne Vorwarnung mehrere wuchtige Stiche im Kopf- und Gesichtsbereich sowie in den Unterbauch versetzt haben soll, wertet die Anklage jetzt als heimtückischen Mordversuch. Die 52-Jährige kämpfte tagelang um ihr Leben.

Der Schwiegervater wurde laut Anklage ebenfalls traktiert. Mit beiden Messern soll der Angeklagte auch ihn mit Stichen verletzt haben. Diese Attacke wertet der Staatsanwalt jetzt als versuchten Totschlag. Für den Prozess sind bisher sieben Prozesstermine angesetzt, zum Urteil soll es Mitte Juni kommen.

(wuk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mordversuch nach Bordellbesuch?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.