| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Motorradfahrer spenden 72.000 Euro

Gut Gemacht: Motorradfahrer spenden 72.000 Euro
Beim Bikerkorso am 4. Juni ist eine Spende in Höhe von 72.000 Euro für den Deutschen Hospizverein zusammengekommen. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Biker4Kids 2000 Motorradfahrer hatten am 4. Juni beim Motorradkorso auf der Automeile am Höherweg teilgenommen - nun konnte sich der Deutsche Hospizverein über eine Spende in Höhe von 72.000 Euro freuen, die bei dem Ereignis zusammengekommen war.

Als die Höhe der Summe bei der Übergabe im Deutschen Diabetes-Zentrum verkündet wurde, brandete Jubel auf - es sind noch einmal 10.000 Euro mehr als im Vorjahr. Unter den rund 100 Gästen waren FDP-Chefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Detlef Mehlmann von den Biker4Kids, Moderatorin Käthe Köstlich und viele Kinder und Jugendliche, denen die Spende zugutekommt, mit ihren Familien.

Prinzenpaar Zwei symbolische Schecks über jeweils 17.530,49 Euro überreichte das Karnevalsprinzenpaar der vergangenen Session, Hanno Steiger und Sara Flötmeyer, jetzt an die Initiative Vision:teilen ("Gutenachtbus") und die Jugendabteilung des Comitee Düsseldorfer Carneval. "Sehr viele Menschen haben dazu beigetragen, dass wir mit insgesamt 35.060,98 Euro eine der höchsten Spendensummen der letzten Jahre erzielt haben", freute sich Hanno Steiger. Es bedankten sich neben CC-Präsident Michael Laumen auch der Leiter und die Projektleiterin von Vision:teilen, Bruder Peter Amend und Julia Kasprzyk.

Gesellschaft Reserve Die Gesellschaft Reserve 1858 hat rund 3000 Euro an den Verein Hisko ("Hilfe im Schwangerschaftskonflikt") übergeben. Es handelt ich um den Erlös eines Benefiz-Essens im Restaurant L'Abbaye. 20 Euro spendete jeder Gast automatisch mit seiner Teilnahme, zahlreiche weitere Einzelspenden kamen im Laufe des Abends hinzu. "Wir freuen uns sehr über das Engagement unserer Mitglieder", sagte Wilfried Kiefer, Präsident der Schützengesellschaft. Die Gesellschaft unterstützt seit fünf Jahren den Verein, der sich um schwangere Frauen in Notsituationen kümmert. Werdende Mütter mit psychischen oder finanziellen Problemen erfahren fachkundige Beratung und ganz konkrete Unterstützung durch Gutscheine oder Sachspenden.

Beim Benefizessen der Gesellschaft Reserve: Wilfried Kiefer (v.l.), Annegret Lodewick, Silke Brümmer, Marion Brauner und Carl Albrecht Schade. FOTO: D. Young

Schaffrath-Stiftung Die Aids-Hilfe freut sich über eine Spende in Höhe von 10.000 Euro von der Schaffrath-Stiftung für Soziales. Das Geld geht in die psychologische Beratung und Krisenintervention in der Uniklinik. Ziel des Projektes ist es, die HIV- und Aids-Patienten sowie ihre Angehörigen zu unterstützen und ihnen Halt sowie realistische Hoffnungen auf Besserung durch die Möglichkeiten der Medizin zu geben. Zur Scheckübergabe am Freitag kommt auch Konditor-Meister Heinz-Richard Heinemann, der Mitglied im Kuratorium der Schaffrath-Stiftung ist.

BBBank Nicole Happ, Filialdirektorin der BBBank, hat eine Spende in Höhe von 10.000 Euro an Simone Bruns, Direktorin der Volkshochschule, übergeben. Mit dem Geld wird ein Deutschkurs für Flüchtlinge in einem Umfang von 400 Unterrichtseinheiten ermöglicht. 22 Flüchtlinge können teilnehmen. Der Kurs richtet sich an Menschen, die keinen Anspruch auf einen Alphabetisierungskurs haben. "Wir glauben, dass das Erlernen der deutschen Sprache eine wesentliche Voraussetzung dafür ist, dass Integration gelingen kann", sagt Nicole Happ. Das Geld stammt vom Gewinnsparverein Südwest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Motorradfahrer spenden 72.000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.