| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Muskelzuwachs lässt Fett im Schlaf schmelzen

Düsseldorf: Muskelzuwachs lässt Fett im Schlaf schmelzen
Lars Löhrer, Chefarzt in der "Schön Klinik", war bei Fragen rund um Wirbelsäulenerkrankung ein gefragter Gesprächspartner. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Viele Besucher informierten sich beim Wellness- und Gesundheitstag in den Schadow Arkaden. Von Andrea Röhrig

Wegen des guten Wetters kamen im Vergleich zu den Vorjahren gestern etwas weniger Besucher zum Wellness- und Gesundheitstag in die Schadow Arkaden. Bereits zum vierten Mal hatte die Rheinische Post rund 30 Anbieter, die in den Themengebieten Wellness, Fitness und Gesundheit zu Hause sind, eingeladen, bei der Veranstaltung ihr Leistungsspektrum zu präsentieren. "Es hätten zwar ein paar Besucher mehr sein können; aber die Aussteller, vor allem aus dem Gesundheitsbereich, waren trotzdem sehr zufrieden. Viele Besucher sind gezielt zu dieser Veranstaltung gekommen, um sich über medizinische Themen zu informieren", sagte Rüdiger Kux, Verkaufsleiter Reise und Veranstaltungen bei der Rheinischen Post. So waren durchweg auch die 13 über den Tag verteilt liegenden zumeist medizinischen Fachvorträge sehr gut besucht.

Helga und Rolf Unterberg aus Wersten hatten nach einem Bummel entlang der Stände viele Informationen gesammelt. Vor allem sei für sie das Thema Kuren interessant, erzählte der 85-Jährige, doch leider sei es immer schwieriger, eine genehmigt zu bekommen. Am Stand des Verbands Deutscher Kneippheilbäder und Kurorte konnte sich das Ehepaar darüber informieren, dass es in Deutschland über 60 Heil- und Kurbäder gibt, die nach der Methode des Naturheilkundlers Sebastian Kneipp arbeiten.

Großer Andrang herrschte, als Lars Löhrer, Chefarzt des Orthopädie-Zentrums der Düsseldorfer "Schön Klinik", über das Thema "Spinalkanalstenose und Bandscheibenvorfall - was hilft" referierte. Warum das so war, erklärte der Mediziner im Gespräch mit unserer Redaktion: "45 Prozent aller Frauen über 70 haben chronische Rückenschmerzen." Bereits im Alter von 20 bis 30 Jahren beginnt beim Menschen die Degeneration der Wirbelsäule. Anders als früher sei die heutige Senioren-Generation sehr agil: "Viele machen sogar Extremsport und wollen das beispielsweise nicht wegen eines Bandscheibenvorfalls aufgeben."

Doch nicht immer ist eine Operation nötig. Manchmal hilft einfach mehr Bewegung. Wie das funktioniert, erläuterte Jens Schneider, Geschäftsführer von Emsly Bodystyle und Wellnesslounge in seinem Vortrag: "Muskeln sind die beste Medizin". Und sie helfen sogar beim dauerhaften Abnehmen. Wer durch Training Muskelmasse aufbaut, verbrennt Kalorien sogar im Schlaf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Muskelzuwachs lässt Fett im Schlaf schmelzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.