| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Mutter findet keine Betreuung für Tochter Merle

Düsseldorf. Nun muss doch noch die Oma ran: Die fünfjährige Tochter von Silke Schreiber, für die die Stadt eine "individuelle Lösung" zur Ferienbetreuung finden wollte, soll jetzt während der Arbeitszeit ihrer Mutter zu Verwandten, den "Düsselferien" und eine Woche auch in die kostenpflichtige Betriebs-Kita gehen.

Für Schreiber ist das ärgerlich, denn eigentlich sollte die Betreuung ihrer Tochter Merle durchgängig abgedeckt sein. Weil ihr Kindergarten allerdings Mitte Juli Urlaub macht, die offene Ganztagsbetreuung von Merles künftiger Grundschule dann noch nicht zuständig ist und zudem ebenfalls Anfang August nicht geöffnet hat, muss Schreiber nun selbst schauen, wo ihre Tochter bleibt. Denn von Überbrückungsangeboten, bei denen die Fünfjährige alle paar Wochen in anderen Händen wäre, hält die Mutter nichts.

"Merle kommt eine Woche zur einen und eine Woche zur anderen Oma", sagt Schreiber. Drei Wochen will sie ihre Tochter bei den "Düsselferien" anmelden, eine Woche soll Merle in die Kita der Metro, bei der die 38-jährige Projektmanagerin ist. Doch das kostet - obwohl Merle eigentlich noch bei der Kita angemeldet ist, in der sie bislang betreut wurde. Als Notlösung bot ihr der Kindergarten einen Platz in einer anderen Kita an, doch auch der wäre nur bis Ende Juli frei, wenn Merle offiziell schulpflichtig wird.

Dann müsste Merle wieder in eine andere Einrichtung, ehe sie schließlich Ende August oder Anfang September in die Betreuungsgruppe der Grundschule käme. Auch bei der Suche nach einer Schul-Kita, die Merle bis zum Übergang in ihre eigene Schulbetreuung aufnehmen könnte, gebe es "keine Lösung", sagt Schreiber. Viele andere Eltern in ähnlichen Situationen hätten sich nun schon bei der Mutter gemeldet und sie in ihrer Meinung bestärkt: Sie fordert mehr Zusammenarbeit zwischen den Schulen und den Kindergärten, um die Kinder kurz vor der Einschulung nicht zwischen die Stühle fallen zu lassen.

(bur)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Mutter findet keine Betreuung für Tochter Merle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.