| 12.28 Uhr

Autounfall in Düsseldorf-Rath
Mutter wird bei Rettungsversuch schwer verletzt

Düsseldorf. Am Mittwochabend ist in Düsseldorf-Rath eine 28-jährige Frau bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Sie hatte versucht, ihren Sohn, der auf die Straße gelaufen war, zu schützen.

Der Unfall ereignete sich gegen 21.45 Uhr. Ein 47-Jähriger fuhr, aus Ratingen kommend, die St.Franziskus-Straße in Rath entlang. Auf Höhe des Rather Broichs lief ein vierjähriger Junge auf die Straße, obwohl laut Polizei die Ampel rot war.

Seine 28-jährige Mutter rannte hinter ihm her, um ihn zu stoppen. Dem Ratinger gelang es nicht mehr, einen Zusammenstoß mit der Frau zu verhindern. Sie wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr vierjähriger Sohn blieb unverletzt.

Nach Angaben der Polizei ist die Frau ansprechbar und ihr Zustand hat sich seitdem nicht verschlechtert. Sie wurde aber noch nicht vernommen.

(hpaw)