| 10.19 Uhr

Düsseldorf
Netz lacht über Brief an Streikbrecher

Düsseldorf: Netz lacht über Brief an Streikbrecher
In diesem Aushang wirbt ein leitender Angestellter von DHL für den Streikbruch. Das Schreiben hing an der Niederlassung an der Fichtenstraße aus. FOTO: Verdi
Düsseldorf. Post-Mitarbeiter warten auf Tankgutscheine, die mit der Post kommen sollten.

Im andauernden Streik versucht die Post, liegengebliebene Pakete doch noch auszuliefern. In Düsseldorf hat die Post-Tochter DHL deshalb Streikbrecher unter anderem mit einem Tankgutschein zur Sonntagsarbeit motivieren wollen.

Das schriftliche Angebot, das ein Verdi-Mitglied fotografiert hat, sorgt im Internet allerdings für Lacher. Leser auf RP Online und der Facebook-Seite der Stadtpost amüsiert vor allem die Tatsache, dass die versprochenen Tankgutscheine für die vergangenen Wochen noch nicht verteilt werden konnten. Nachdem unsere Redaktion das Foto des Aushangs bei Facebook geteilt hatte, kamen schnell Dutzende "Gefällt mir"-Klicks dazu und zahlreiche Kommentare, die Sie in dem folgenden Beitrag nachlesen können:

Streikbrechern im aktuellen Post-Streik wurden Tankgutscheine als Anreiz geboten, um sonntags liegengebliebene Pakete zuzustellen. Doch die Tankgutscheine kamen nicht an, weil die Post bestreikt wird.

Posted by RP Düsseldorf on  Tuesday, June 23, 2015

Der Grund für die Verzögerung findet sich in dem Schreiben: Die Gutscheine"kommen mit der Post".

(ac)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Netz lacht über Brief an Streikbrecher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.