| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Netzwerken wird zur Frauensache

Düsseldorf. Beim "Frauen-Wirtschaftsforum Düsseldorf – women@work", einer Kooperationsveranstaltung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Düsseldorf und des Kreises Mettmann sowie der IHK, zeigten rund 200 Teilnehmerinnen, dass Netzwerken längst nicht mehr nur Männersache ist.

Bereits zum vierten Mal trafen sich Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte, um sich zu Themen wie Aufstieg und Karriere sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf auszutauschen. Barbara Steffens, Landesministerin unter anderem für Emanzipation, sagte, es müsse mehr weibliche Vorbilder in Führungspositionen, mehr Frauenförderung in Unternehmen und andere Arbeitszeitmodelle geben. Dass jeder erfolgreich sein kann, egal ob Mann oder Frau, davon ist Anna Dimitrova, Geschäftsführerin Strategy & Digital bei Vodafone Deutschland, überzeugt. Für die diesjährige Keynote-Sprecherin, zählen Mut, Offenheit für Neues und persönliches Engagement zu den Erfolgsfaktoren im Beruf. Dazu müsse man ein gutes Netzwerk aufbauen und an sich selbst glauben.

In drei Seminaren ging es zudem um Themen wie selbstbewusste Körpersprache und digitale Sichtbarkeit. "Eine gute Plattform für Frauen, um sich zu vernetzen", meint Doreen Köstler vom Verein "Unternehmerinnen für Unternehmerinnen".

(bwer)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Netzwerken wird zur Frauensache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.