| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Netzwerker blicken über den Tellerrand

Düsseldorf. Wie es ist, wenn man mal über den Tellerrand schaut? Die Antwort interessierte so viele, dass das Netzwerktreffen "Creative Mornings" mit mehr als 130 Teilnehmern aus Werbung, Medien, Kunst und Kultur den bislang größten Besucher-Andrang verzeichnete. Initiiert wurde es in Düsseldorf von Rainer und Lisa Kunst (Kunst und Kollegen). Im Hauptquartier von Trivago am Bennigsen-Platz erzählte Marc Thiele, der seinen Spaß am Computer zu Zeiten des Commodore 64 entdeckte, von den Momenten, die sein Leben verändert haben. Von Dagmar Haas-Pilwat

Die Liebe zum Internet machte er zum Beruf und gründete 2011 eine Veranstaltung für alle Web-Interessierten. Name: "Jenseits vom Tellerrand" (Beyond the Tellerrand). Die läuft einmal pro Jahr in Düsseldorf und Berlin mit Referenten wie beispielsweise Grafikdesigner Stefan Sagmeister aus New York und Designer Josh Brewer aus San Francisco. "Mein Ziel ist es, verschiedene Themen und Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zu verknüpfen, damit man Neues entdeckt und sich nicht nur mit seinen alltäglichen Dingen beschäftigt", sagt der Vater von drei Kindern. Es waren oft familiäre Schicksalsschläge, die Thieles Leben auf den Kopf gestellt und gleichzeitig positiv angeheizt haben. Dabei hat sich seine von ihm komplett in Eigenregie organisierte Konferenz in den letzten sieben Jahren zu einer der weltweit angesehensten Veranstaltungen im Bereich Web-Design und -Development mit internationalem Programm entwickelt. In knapp zwei Wochen ist es im Capitol-Theater wieder soweit, dann treffen sich vom 15. bis 17. Mai 500 Teilnehmer, um sich inspirieren zu lassen und einen Blick über die offensichtlichen Dinge hinaus zu wagen.

Derweil planen Lisa und Rainer Kunst den 28. Creative Morning, der übrigens weltweit in mehr als 150 Städten am selben Tag läuft. Bislang ist es den Düsseldorfer Kreativen stets gelungen, immer wieder neue Orte für die jeweils aus New York vorgegebenen Themen zu finden. "Es ist unglaublich wie viel Potenzial die Stadt bietet", sagt Lisa Kunst.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Netzwerker blicken über den Tellerrand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.