| 00.00 Uhr

Serie Kommen Und Gehen
Neue Bio-Kultur in Unterbilk

Serie Kommen Und Gehen: Neue Bio-Kultur in Unterbilk
Inhaber Ralf Faber in seinem neuen Bioladen in Unterbilk. FOTO: Bretz, Andreas (abr)
Düsseldorf. Unterbilk Ralf Faber gehört in Düsseldorf zu den Bio-Pionieren, denn bereits 1986 eröffnete er im Gerresheim seinen ersten Bioladen. Nachdem er diesen vor zwei Jahren verkauft hatte, nahm er sich eine Auszeit, um sich neu zu orientieren und über Bio-Konzepte nachzudenken. Von Beate Werthschulte

Herausgekommen ist Kult Ur Brot, sein neuer Bioladen, den er nun gemeinsam mit seinem alten Freund und Geschäftspartner Thomas Nieting in Unterbilk eröffnet hat. Der Name ist entstanden, weil Faber der Meinung ist, dass gute Lebensmittel zu unserer Kultur gehören und auch gern einen gewissen Kultstatus haben dürfen.

Die Wahl der beiden Unternehmer ist auf das Ladenlokal in der Bilker Allee gefallen, weil es hier viele kleine, inhabergeführte Geschäfte gibt und ihr Laden gut in den Stadtteil passt. "Hier wohnen viele junge Familien, aber auch ältere Menschen - eine gute Mischung, traditionsbewusst und trotzdem aufgeschlossen", sagt Faber. Nachhaltigkeit, fairer Handel und Regionalität sind ihm wichtig, so bezieht er beispielsweise Honig von einem Imker aus Bilk. Außerdem gibt es unter anderem Kaffee, Tee, Kräuter und Gewürze, Öle, Weine und frisches Brot, das von einer Bio-Bäckerei geliefert wird. Darüber hinaus ist Faber offen für die Wünsche der Kunden, es kann gut sein, dass im Laufe der Zeit weitere Produkte ins Sortiment aufgenommen werden. Außerdem soll das Wort Kultur bald mit Leben gefüllt werden. Faber plant die Einführung einer Kundenkarte mit Vergünstigungen. Neben Rabatten will er Künstler unterstützen, etwa das Ladenlokal kostenlos für Ausstellungen zur Verfügung stellen.

Kult Ur Brot, Bilker Allee 79, Mo. bis Fr. 11 bis 14, 15 bis 18.30, Sa. 10 bis 15 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Kommen Und Gehen: Neue Bio-Kultur in Unterbilk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.