| 00.00 Uhr

Schwerpunkt Düsseldorfer Gründer
Neue Hundemarke hilft bei der Suche nach vermissten Tieren

Schwerpunkt Düsseldorfer Gründer: Neue Hundemarke hilft bei der Suche nach vermissten Tieren
Sie sind das Team von Petfindu: Thorsten Kohlbrei, Selina Busse, Alexander Thal und Martin Weber (v.l.). FOTO: Petfindu
Düsseldorf. Das Düsseldorfer Petfindu bietet eine kostenlose Plattform im Internet, um verschwundene Haustiere wiederzufinden - und passend dazu ein Produkt, das alle wichtigen Informationen speichert. Von Ute Rasch

Plötzlich war Püppi weg. Einfach so während eines Spaziergangs im Grafenberger Wald. Ihr Herrchen klebte Fotos seiner Hündin an die Bäume, sprach Spaziergänger an und hofft auch drei Monate später noch darauf, dass jemand Püppi findet und zu ihm zurückbringt. Laut der Tierschutzorganisation Tasso entlaufen 2000 Hunde und Katzen in Deutschland - jeden Tag. Das Düsseldorfer Start-up Petfindu wurde vor zwei Jahren gegründet, um verschwundene Tiere leichter wiederzufinden. Es bietet ein Produkt, das dabei helfen soll, dazu gibt es eine kostenlose Plattform im Internet - eine Landkarte für schmerzlich vermisste Vierbeiner.

Sie haben lange getüftelt, die Gründer von Petfindu, bis ihr Produkt marktreif war: eine moderne Hundemarke fürs Halsband, auch für Katzen geeignet, deren Rückseite mit einem QR-Code ausgestattet ist. Darauf lässt sich alles Wichtige speichern: neben Adresse, Mail-Kontakt, Handynummer des Besitzers auch Informationen über das Haustier, über Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen, Krankheiten, Allergien und benötigte Medikamente. "Findet jemand einen entlaufenen Vierbeiner, kann er den Code scannen, die Informationen abrufen und den Besitzer schnell und direkt informieren", erklärt Petfindu-Geschäftsführer Martin Weber.

Auf ihrer Vorderseite zeigt die robuste Hundemarke, die in Deutschland hergestellt wird, Vielfalt: Sie lässt sich mit über 60 Motiven schmücken - vom Karomuster mit Lebkuchenherz-Botschaft bis zum Tatzenabdruck. "Bald wird es auch die Möglichkeit geben, die Marke mit dem Foto des Tieres zu prägen" so Weber. Mittlerweile hat das Team verschiedene Vertriebskanäle aktiviert: über den eigenen Online-Shop und über den Fachhandel.

Um verlorene Tiere wiederzufinden, bietet Petfindu außerdem einen kostenlosen Service: eine digitale Deutschlandkarte, auf der Besitzer Infos über ihre entlaufenen Lieblinge platzieren können. Zurzeit werden über 300 Hunde und Katzen auf diesem Vermisstenplakat im Internet gesucht. Wie Labrador-Hündin Emma, die bei einem Spaziergang am Rhein ausbüchste, oder Kater Sputnik, der von einem nächtlichen Ausflug nicht wieder in die Wohnung seiner Besitzer in Oberbilk zurückkehrte. Doch die Petfindu-Gründer können auch immer häufiger von Erfolgsgeschichten dank ihrer Tiermarken berichten. "Gerade hat sich eine Hundebesitzerin gemeldet, die ihr entlaufenes Tier nach nur drei Stunden wiederbekam."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwerpunkt Düsseldorfer Gründer: Neue Hundemarke hilft bei der Suche nach vermissten Tieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.