| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Neue Spielplatz-Paten im Amt

Düsseldorf: Neue Spielplatz-Paten im Amt
Die neue Patin des Lessingplatzes Monika Celik (hinten) mit ihren Kindern Yusuf und Damla sowie Birgit Reimers von der Stadt. FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Das Wetter ist eher ungemütlich: Nieselregen und Temperaturen nur knapp über zehn Grad. Der Lessingplatz, umringt von Häusern im Stil der Gründerzeit, liegt still, in einer Pfütze baden Tauben. Von Sven-André Dreyer

Noch lädt die Witterung nur bedingt zum Besuch des Spielplatzes im Schatten der Kirche St. Apollinaris ein, aber bald, wenn das Wetter beständiger ist, wird hier wieder eine Menge los sein, werden junge Familien den Platz erneut als öffentlichen Spiel- und Begegnungsraum nutzen.

Damit Kinder auch in der kommenden Saison sicher und auf einem sauberen Spielplatz toben können, sorgt nun Spielplatzpatin Monika Celik für Ordnung. Durch eine Annonce wurde die Vierzigjährige auf die Funktion aufmerksam und bewarb sich um die ehrenamtliche Stelle. "Organisiert vom Jugendamt der Stadt, werden in Düsseldorf derzeit 53 der rund 450 Spielplätze unter dem Etikett "Aktiv und engagiert" durch Ehrenamtler betreut", erklärt Birgit Reimers, Mitarbeiterin des Jugendamtes. Die 55-Jährige ist bei der Stadt für die Paten-Betreuung zuständig. In regelmäßigen Treffen werden ihnen Fragen beantwortet, ein Netzwerk der Engagierten organisiert. Neben der Sauberkeit der Anlagen achten die Spielplatzpaten auch auf die Sicherheit der Spielgeräte und melden etwaige Mängel. Auch kleine Spielgeräte und Sandspielzeug werden durch die Paten ausgegeben.

Häufig schließen sich auch Gruppen als Spielplatzbetreuer zusammen. "Das können engagierte Eltern und Großeltern sein", sagt Reimers, "aber auch Nachbarn, die gerne auf die Spielplätze vor ihrer Haustür achten."

Celik freut sich auf ihre neue Aufgabe. Die vierfache Mutter lebt bereits seit 17 Jahren in Oberbilk und kennt die Belange der Anwohner, insbesondere der Familien gut. Da sie mit ihren Kindern selbst viel Zeit auf dem Spielplatz verbringt, kann sie die neue Aufgabe gut mit der eigenen Zeitgestaltung verbinden: "Es wird mir Spaß machen, mich um die Anlage zu kümmern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Neue Spielplatz-Paten im Amt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.