| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Neues Hochhaus an der Berliner Allee geplant

Düsseldorf. Am Freitag, 20. Oktober, tagt ab 14 Uhr wieder die Bezirksvertretung 1 (Altstadt, Carlstadt, Stadtmitte, Pempelfort, Derendorf, Golzheim) im Rathaus, Marktplatz 2. Dominierendes Thema dürften die anstehenden Haushaltsberatungen sein, jedoch gibt es auch einige weitere Punkte auf der Tagesordnung, die für Diskussionen sorgen könnten. Zwei Beispiele: Grünfläche Rheinbabenstraße Die Anwohner von Ulmen- und Rheinbabenstraße beklagen den Zustand der Grünfläche an der Ecke. Die Bezirksvertretung 1 hat 2015 die Verwaltung gebeten, die Grünanlage zu erneuern. Das sollte laut Verwaltung auch in diesem Jahr realisiert werden. Da sich nun das Jahr dem Ende zuneigt, fragt sich nicht nur die SPD, wann die Umsetzung erfolgt. Nach wie vor gleiche der Platz einer Müllhalde. Die Arbeit des Containerpaten sei nicht sichtbar. Die Grünfläche diene nur als Sichtschutz für Wildpinkler und als Hundetoilette. Insbesondere der Altkleidercontainer würde häufig über laufen. Eine zeitnahe Veränderung der Situation sei daher zwingend notwendig.

Neubau an der Berliner Allee An der Ecke Blumen-/ Josephinenstraße / Martin-Luther-Platz plant ein Investor ein zehnstöckiges Büro- und Geschäftshaus. Das ist dann deutlich höher als das bisherige Gebäude, das abgerissen werden soll. Die Bauaufsichtsbehörde hat keine Bedenken, weil es an der Berliner Allee mit IHK und Börse vergleichbar hohe Häuser gibt und der Neubau zwar ein "markanter Hochpunkt" würde, dabei die Johanneskirche und das denkmalgeschützte Justizministerium nicht dominiere.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Neues Hochhaus an der Berliner Allee geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.