| 17.07 Uhr

Ehemaliger Sitz des Landesarchivs
NRW verkauft Düsseldorfer Wasserschloss

Ehemaliger Sitz des Landesarchivs: NRW verkauft Düsseldorfer Wasserschloss
Das historische Wasserschloss in Düsseldorf-Kalkum. FOTO: dpa, dul kno
Düsseldorf. Das Land Nordrhein-Westfalen verkauft das historische Wasserschloss Kalkum im Norden von Düsseldorf. Interessenten können bis Mitte Februar 2018 ein Angebot abgeben. 

Das teilte der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW am Dienstag mit. Es wird aber noch dauern, bis das rosafarbene Schloss in der Nähe von Rhein und Flughafen tatsächlich einen neuen Eigentümer hat - das Bieterverfahren hat mehrere Runden. Das 9300 Quadratmeter große barocke Denkmal hat seine Ursprünge als Rittersitz. Im Park steht ein Mausoleum für Ferdinand Lassalle, der im 19. Jahrhundert einer der Gründerväter der Sozialdemokratie war.

Das Grundstück um das herrschaftliche Anwesen ist 88.000 Quadratmeter groß. Interessenten müssen in Kauf nehmen, dass die historischen Säle und der Innenhof weiter für das Martinsfest und Konzerte genutzt werden. Auch der Landschaftspark im englischen Stil soll dauerhaft offenbleiben. Einen Preis hat der BLB nicht veröffentlicht. Bis 2014 war in dem Anwesen das Landesarchiv NRW untergebracht.

(sef/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehemaliger Sitz des Landesarchivs: NRW verkauft Düsseldorfer Wasserschloss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.