| 13.52 Uhr

Düsseldorf
Obdachloser tot in Wohnung - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Düsseldorf. Nach einer Prügelei in einer Wohnung in Bilk ist in der Nacht zu Samstag ein Obdachloser ums Leben gekommen. Die Polizei nahm einen 38-jährigen Verdächtigen fest.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden die Ermittler gegen 19.20 Uhr von einer männlichen Leiche in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Himmelgeister Straße informiert. Die 49-jährige Bewohnerin der Wohnung gab an, dass ein 38-jähriger Mann sowie das spätere Opfer, ein 47-jährigen Odachloser, in der Nacht zu Samstag in ihrer Wohnung eine körperliche Auseinandersetzung hatten. Der Obdachlose sei mit Tritten und Schlägen attackiert sowie zur Einnahme von Betäubungsmitteln genötigt worden. 

Nachdem der 47 Jahre alte Obdachlose die Drogen schließlich konsumiert habe, seien alle Anwesenden eingeschlafen. Erst am späten Samstagnachmittag habe man dann festgestellt, dass der Mann leblos war. Darauf habe der 38-Jährige die Flucht aus der Wohnung ergriffen. 

In die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen war auch der Einsatztrupp PRIOS eingebunden. Beamten gelang es gegen 21 Uhr, den polizeibekannten Tatverdächtigen in einer Obdachlosenunterkunft an der Dorotheenstraße aufzuspüren und festzunehmen. 

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet. Der Verdächtige wird am Sonntag vernommen und soll danach dem Haftrichter vorgeführt.  

(url)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.