| 07.34 Uhr

Open-Air-Kino in Düsseldorf
Filmhits, Geheimtipps und kein Dach

Open-Air-Kino 2017 in Düsseldorf: Filmhits, Geheimtipps und kein Dach
Strand-Action am Rhein: Der "Baywatch"-Film mit Dwayne Johnson (3.v.r.) ist am 10. August zu sehen. FOTO: Frank masi
Düsseldorf. Am 20. Juli startet das Open-Air-Kino am Rhein in die Saison. Am 18. August ist eine Juso-Veranstaltung mit Kanzlerkandidat Martin Schulz. Von Nicole Lange

Vergangene Spielzeiten mit Filmen wie "Desaster" oder "Arschkalt" zu starten, hat dem Open-Air-Kino am Rhein nicht immer Wetter-Glück beschert. Deshalb geht Veranstalter Sven Kukulies in diesem Jahr auf Nummer sicher und zeigt am Donnerstag, 20. Juli, als Auftaktfilm die Ruhrgebiets-Komödie "Sommerfest". Neben dem wettermäßig weit optimistischeren Titel bietet er eine schräge Story, außerdem hat der Düsseldorfer Sönke Wortmann Regie geführt - und wer weiß, vielleicht kommt er gucken. "Wir bemühen uns natürlich wieder um prominente Gäste", sagte Kukulies bei der Präsentation des Programms.

Das ist seit Jahren eine Mischung aus Vorpremieren, Blockbustern, kleineren Filmen und Klassikern verschiedener Genres. "Wir wollen viele unterschiedliche Zielgruppen ansprechen", sagt Kukulies. So sind pure Unterhaltungskracher wie "Baywatch" (10. August), "Fluch der Karibik 5" (16. August) oder der Harry-Potter-Ableger "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" (12. August) zu sehen, aber auch der düstere Thriller "Get Out" (26. Juli), der in Düsseldorf nur in kleinen Sälen gezeigt wurde.

Das Filmprogramm des Open-Air-Kinos 2017

An Familien und jüngere Zuschauer richten sich Animationsfilmen wie "Ich - einfach unverbesserlich 3" am 5. August oder "The Boss Baby" (22. Juli). Anspruchsvoller wird es mit "Die Verführten" (Sofia Coppolas Neuverfilmung des amerikanischen Bürgerkriegs-Films "Betrogen"; 23. Juli) oder "Hidden Figures" (6. August), einer wahren Geschichte über drei schwarze Frauen, die als Mathematikerinnen bei der Nasa erfolgreich waren. Noch offen ist das Programm am 9. August, der Film der "Joker Night" wird kurzfristig festgelegt. Ein guter Kandidat ist aus Sicht der Veranstalter aber der einen Tag vorher regulär laufende Film "Du neben mir", eine Liebesgeschichte mit Tränen-Potenzial. Eine Party im Beach-Club am Kino (offen ab 7. Juli) mündet am 29. Juli in den Tarantino-Klassiker "Pulp Fiction", ebenso kultig könnte die große "Grease Sing-A-Long"-Nacht werden, bei der der Film mit Untertiteln zum Mitsingen gezeigt wird. Mit RP-PremiumCard günstiger wird es in der Special Night am 13. August, zu sehen ist die Reise-Dokumentation "Weit".

Nicht für jeden zugänglich ist das Kino am 3. August: Unternehmer Harald Christ hat die komplette Vorstellung von "Passengers" gekauft und spendet die Tickets den freiwilligen Helfern des Grand Départ. Die Vorpremiere der Gangsterkomödie "Logan Lucky" wird von den Jusos präsentiert, vor dem Film gibt es ein Publikumsgespräch mit Kanzlerkandidat Martin Schulz. Interessierte zwischen 16 und 35 können sich unter www.jusos-duesseldorf.de dafür anmelden.

Tickets kosten im Vorverkauf zwölf Euro (plus einen Euro Gebühr), am Veranstaltungstag 16 Euro. Wer noch bis zum Start des Open-Air-Kinos vorbucht, bekommt die Tickets für elf Euro. Kukulies: "Wir wollen die Zuschauer belohnen, die uns und dem Wetter vertrauen." Es gibt aber auch wieder Regen-Ponchos zu kaufen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Open-Air-Kino 2017 in Düsseldorf: Filmhits, Geheimtipps und kein Dach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.