| 17.05 Uhr

Einsatz am Elbsee in Düsseldorf
OSD holt Grillfreunde von der Vogelinsel

Grevenbroich: So teuer können Sommer-Sünden sein
Grevenbroich: So teuer können Sommer-Sünden sein FOTO: dpa, Ole Spata
Düsseldorf. Weil sie die Vogelinsel am Elbsee betreten, dort gegrillt haben und im See geschwommen sind, droht zwei 29 und 31 Jahre alten Hildenern ein Bußgeld. Auch die Kosten für den Feuerwehreinsatz wird den Männern in Rechnung gestellt. Denn da der städtische Ordnungs- und Servicedienst (­OSD) über keine Boote verfügt, musste die Feuerwehr unterstützen.

Mit einem Schlauchboot waren die Hildener zur Vogelinsel gelangt, die unter Naturschutz steht. Dort hatten es sich die beiden mit Strandtüchern und Grill gemütlich gemacht, als die ­OSD-Mitarbeiter mit einem Feuerwehrboot eintrafen.

Gegenüber den städtischen Mitarbeitern erklärten die Männer, dass ihnen nicht bewusst war, dass es sich am Elbseee um Naturschutzgebiet handelt. Gegen die 29 und 31 Jahre alten Männer wird nun ein Verfahren eingeleitet. Ihnen droht vermutlich ein Bußgeld im dreistelligen Bereich, inklusive der Kosten für den Feuerwehreinsatz.

(ila)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einsatz am Elbsee in Düsseldorf: OSD holt Grillfreunde von der Vogelinsel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.