| 10.53 Uhr

Düsseldorf
Papageien-Drama – Verwalter dichtet Nest mit Schaum ab

Papageien-Drama in Düsseldorf – Nest mit Schaum abgedichtet
Die Papageien versuchen, durch den harten Schaum zu ihrem Nachwuchs zu gelangen. FOTO: Heike Hartig
Düsseldorf. Seit sechs bis sieben Wochen brütet ein Paar Halsbandsittiche in Düsseldorf-Golzheim an der Orsoyer Straße. Das Nest befand sich in einem Loch der Hauswand. Jetzt hat die zuständige Hausverwaltung das Nest mit Bauschaum verschlossen.

"Die verzweifelten Elternvögel versuchen seit dem immer wieder eine Schneise in die steinharte Barriere zu ihren inzwischen wohl erstickten oder erdrückten Jungtieren zu picken. Ein sehr trauriges Bild", sagt Nachbarin Heike Hartig. Sie hat die Feuerwehr und die Tierrettung informiert, diese teilten jedoch mit, dass es wohl keine Rettung für die Jungvögel im Nest mehr gebe.

Monika Piasetzky, Vorsitzende des Düsseldorfer Tierschutzvereins ist empört. "So etwas ist eindeutig Tierquälerei, Tiere dürfen nicht einfach aus privatem Interesse gequält oder getötet werden", sagt sie. Der Tierschutzverein will nun Anzeige erstatten. Die Hausverwaltung war am Dienstag auf Anfrage unserer Redaktion nicht erreichbar.

Wie die Papageien hinter dem Schaum überlebten

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Papageien-Drama in Düsseldorf – Nest mit Schaum abgedichtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.