| 19.26 Uhr
Düsseldorf
Parkgebühren deutlich günstiger als in Köln
Parkhaus-Check für Düsseldorf 2012
Parkhaus-Check für Düsseldorf 2012 FOTO: Bretz, Andreas
Düsseldorf. Mit 95 Cent für jede angefangene halbe Stunde liegen die Preise für einen Parkplatz in der Düsseldorfer Innenstadt im deutschlandweiten Vergleich im Mittelfeld. Das geht aus einer Erhebung des "Kölner Stadt-Anzeiger" hervor.

Spitzenreiter ist danach Stuttgart. In der baden-württembergischen Hauptstadt zahlen Autofahrer pro Stunde Parkzeit im Zentrum 3,20 Euro. Dahinter folgt Köln mit drei Euro. Der Rat der Domstadt hat im vergangenen Jahr beschlossen, nun einen Euro für jeweils 20 Minuten zu verlangen. Das bedeutet einen Anstieg um 50 Prozent pro Stunde. Die Kölner Politiker hoffen auf mindestens eine Million Euro Mehreinnahmen. Auf den weiteren Plätzen folgen München (2,50 Euro), Hamburg und Bonn (jeweils zwei Euro) und Frankfurt (ein Euro).

Die Landeshauptstadt hatte 2011 nach zwölf Jahren wieder ihre Preise fürs Parken im öffentlichen Straßenraum angehoben. Die großen Fraktionen hatten gemeinsam einer Neufassung der Parkgebührenordnung zugestimmt. Die Stadt erwartete nach Angaben des Verkehrsdezernats, an den Parkautomaten rund 400. 000 Euro mehr einzunehmen.

Differenzierte Erhöhung

Ursprünglich hatte die Verwaltung geplant, die Preise pauschal um zehn Cent pro angefangener halber Stunde anheben zu wollen. Die Fraktionen von CDU und FDP beantragten eine differenziertere Erhöhung und fanden dafür die Zustimmung des Oppositionslagers. Deshalb gelten nun folgende Preise: Auf den Straßen im Stadtzentrum werden von Montag- bis Samstag vormittags 45 Cent pro 30 Minuten, danach 95 Cent (wochentags bis 18 Uhr, samstags bis 16 Uhr) fällig. Mit 95 Cent sei der maximal zulässige Betrag erreicht. Die nach wie vor gültige Anwendungsverordnung für Parkgebühren im öffentlichen Straßenraum bestimme zwei D-Mark als Obergrenze, also umgerechnet rund 95 Cent.

In den Vierteln rund ums Zentrum einschließlich großer Teile des Linksrheinischen werden Montag- bis Samstagvormittags 30 Cent pro halbe Stunde verlangt, danach 55 Cent (wochentags bis 18, samstags bis 16 Uhr). Im übrigen Stadtgebiet (südlich der S-Bahnstrecke durch Bilk, östlich des Lastrings und nördlich der Heinrich-Ehrhardt-Straße) zahlen Autofahrer 25 Cent pro halbe Stunde, wochentags von 9 bis 18, samstags bis 16 Uhr.

Quelle: url/top
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar