| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Paul Ambos und Linda Noll sind die Pausenkönige

Düsseldorf. Da musste Linda Noll tief durchatmen. "Du bist die Pausenkönigin der Stadt Düsseldorf", hatte Borussia-Geschäftsführer Jo Pörsch verkündet. Noll, Schülerin der fünften Klasse der Hulda-Pankok-Gesamtschule, hatte beim städteweiten Tischtennis-Rundlaufwettbewerb für vierte und fünfte Klassen, die Konkurrenz aus dem Feld geschlagen. "Pausenkönig" wurde Paul Ambos vom Lessing Gymnasium. 90 Schulklassen hatten sich an dem von der Borussia initiierten Tischtennis-Wettbewerb beteiligt, zunächst klassenintern ihre "Rundlauf-Regenten" ermittelt und diese dann zur Finalrunde am Tag der offenen Tür ins Deutsche Tischtennis Zentrum (DTTZ) geschickt. "Die Klassenkönige kämpfen immer für die ganze Klasse. Die Sieger haben einen Midi-Tischtennistisch bekommen. Den kann man gut in der Klasse aufstellen", erläutert Pörsch.

Mit dem "Pausenkönig" wollen die Borussen die Tischtennis-Platten auf den Schulhöfen ihrer "natürlichen" Bestimmung zufügen und den Schülern Freude an Bewegung vermitteln sowie eine Sportart vorstellen, die altersgruppenübergreifend ausgeübt werden kann. "Das ist mal etwas anderes als Fußball", sagte Annette Winter, Lehrerin an der Freiherr-vom-Stein-Realschule. "Für die Schüler ist es eine neue Erfahrung, mit fremden Kindern ein Turnier zu spielen." Und die Borussen haben eine weitere Belohnung für die Pausenkönig-Finalteilnehmer. "Wir laden jeden inklusive einer Begleitperson zu einem Tischtennis-Bundesligaspiel unserer Herrenmannschaft ein", so Pörsch.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Paul Ambos und Linda Noll sind die Pausenkönige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.