| 13.26 Uhr

Flug PC 1512
Pegasus-Flieger aus Düsseldorf muss in Köln zwischenlanden

Pegasus-Flug PC 1512 aus Düsseldorf muss in Köln zwischenlanden
Eine Maschine von Pegasus Airlines am Berliner Hauptstadtflughafen BER (Archiv). FOTO: Patrick Pleul/dpa
Düsseldorf/Köln. Alles andere als geplant verlief am Freitagabend ein Flug von Pegasus Airlines. Eigentlich sollte er Passagiere von Düsseldorf ins türkische Izmir bringen, darunter vermutlich viele Urlauber. Schon kurz nach dem Start gab es aber Probleme, die die Maschine zur Landung zwangen.

Gegen 21.30 Uhr sei Flug PC 1512 von Düsseldorf nach Izmir am Flughafen Köln/Bonn zwischengelandet, wegen "technischer Probleme", sagte uns ein Sprecher des Airports. Mehr Details nannte er nicht, solche Vorfälle seien aber nicht ungewöhnlich. Etwa eine Stunde habe der Zwischenstopp gedauert. Gegen 22.30 Uhr sei der Flieger dann wieder gestartet und habe seinen Flug in Richtung Türkei fortgesetzt.

Eine Sprecherin von Pegasus Airlines bestätigte den Vorfall ebenfalls und gab gleichermaßen technische Probleme als Grund für die Zwischenlandung an. Sie nannte trotz unserer Nachfrage aber keine weiteren Details. Nachdem der Fehler behoben gewesen sei, sei die Maschine mit der Kennung TC-IZE nachgetankt worden. Anschließend sei sie um 22.45 wieder gestartet und sei schließlich um 3.45 Uhr türkischer Zeit in Izmir gelandet.

Laut der Website "Flightradar 24", die Daten zu Flügen weltweit zur Verfügung stellt, handelte es sich bei dem Flieger um eine Maschine vom Typ Boeing 737-86J. Den Daten der Website zufolge wurde das Flugzeug von der Airline nach dem Vorfall auch schon wieder für Flüge eingesetzt, für Verbindungen am Samstag zwischen Izmir und Istanbul.

(hebu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pegasus-Flug PC 1512 aus Düsseldorf muss in Köln zwischenlanden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.