| 14.02 Uhr

Düsseldorf
Petra Albrechts Gespür für Gelassenheit

Düsseldorf: Petra Albrechts Gespür für Gelassenheit
Die Moderatorin Petra Albrecht wird am 31. Mai 2017 60 Jahre alt. FOTO: Linda Schmitz
Düsseldorf. Seit mehr als zehn Jahren führt Petra Albrecht beim Ständehaus-Treff durch das Programm. Seit nunmehr 25 Jahren steht sie für die Düsseldorfer Lokalzeit vor der Kamera. Am Mittwoch feiert sie ihren 60. Geburtstag. Von Brigitte Pavetic

Trotz des Umstandes, dass sie damit die älteste Moderatorin in den elf Lokalzeiten ist, kommt sie auf eine bemerkenswert unangestrengte Weise attraktiv, modern und erfrischend rüber.

Sie stehen mit 60 noch vor der Kamera. Birgit Schrowange ist 58, Petra Gerster ist 62. Macht Sie das ein bisschen stolz?

Petra Albrecht Es macht mich vor allem froh, dass Frauen im TV-Journalismus heute eine ganz andere Rolle spielen. Zu Werner Höfers "Frühschoppen"-Zeiten durften sie, umnebelt vom Zigarrenqualm der Herren, gerade mal Wein nachschenken. Heute sind führende Polittalks beständig in Frauenhand. Und bei "meinem" Sender WDR sind in Düsseldorf die meisten Chefsessel Chefinnensessel.

In Düsseldorf sind Sie sehr bekannt. Gehen Sie da ungeschminkt vor die Tür?

Albrecht Aber sicher. Und das ist die Garantie, nicht erkannt zu werden. Wenn Sie also rund um die Nordstraße eine Frau in Yogaklamotten, mit Crocs und Pferdeschwanz sehen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ich das bin. Abgesehen davon ist es immer nett, wenn mich Zuschauer erkennen und begrüßen. Das ist lieb gemeint und wird auch von mir so verstanden.

Auch wenn die 60 nur eine Zahl ist, so ist es doch auch eine neue Lebensdekade, in die Sie nun gehen. Was sagt Ihnen Ihre innere Stimme?

Albrecht Zunächst mal ist da eine große Dankbarkeit. Ganz ehrlich. Längst nicht jeder Mensch ist 60 auf dieser Welt. Klar, ich denke verstärkt darüber nach, dass der weitaus größte Teil meines Lebens hinter mir liegt. Aber gleichzeitig wächst der Vorsatz, jeden Tag zu genießen und das Beste daraus zu machen. Ich habe so viel Spaß am Leben, wie ich ihn mit 30 nicht hatte!

Sie haben schon viele Spitzenpolitiker beim Ständehaus-Treff begrüßt. Wer hat sie am meisten beeindruckt?

Albrecht Mich hat fast jede(r) in irgendeiner Weise überrascht. Aber eine Politikerin hat mich wirklich mit Abstand am meisten beeindruckt. Und das war Angela Merkel. So viel Humor und Schlagfertigkeit hatte ich bei ihr nicht vermutet.

Ein dickes Fell und Gelassenheit sollen wichtig in einem Job wie der Moderation sein. Inwiefern stimmt es?

Albrecht Beides ist bei mir über die Jahre gewachsen. Außerdem ist die Fähigkeit größer geworden, chaotische Situationen mit Humor zu nehmen. Eine Panne im Fernsehen ist meistens lustig für die Zuschauer und weniger folgenreich als eine Panne im OP. Wenn man das erst mal verinnerlicht hat, wird der Job deutlich entspannter.

Ihre liebste rheinische Weisheit?

Albrecht Der Klassiker ist natürlich "et kütt, wie et kütt", aber ein kleines bisschen kann man sein Schicksal schon beeinflussen: indem man es annimmt und seinen Frieden damit schließt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Petra Albrechts Gespür für Gelassenheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.