| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Pofalla: Wir wollen schöneren Bahnhofsvorplatz

Düsseldorf. Der neue Bahnvorstand Ronald Pofalla hat das Düsseldorfer Rathaus besucht und mit Oberbürgermeister Thomas Geisel die wesentlichen Themen erörtert, die Unternehmen und Landeshauptstadt gemeinsam betreffen: die Gestaltung des Platzes vor dem Hauptbahnhof, der Lärmschutz entlang der Strecken und der RRX-Halt in Benrath. SPD-Chef Andreas Rimkus, der im Verkehrsausschuss des Bundestags sitzt, hatte das Treffen vermittelt.

Der frühere CDU-Minister und der SPD-Oberbürgermeister pflegten in den anschließenden Angaben zu ihrem Gespräch die hohe Kunst des diplomatischen Tons. In allen Punkten betonten sie Gemeinsamkeiten, wie weit die einzelnen Ziele aber tatsächlich von der Verwirklichung entfernt sind, wird erst die Zeit zeigen. Beim Bahnhofsvorplatz erklärte Pofalla, die Bahn habe ein "erhebliches Interesse", diese Visitenkarte der Stadt attraktiv zu gestalten. Geisel kam ihm insofern entgegen, als er sagte, man werde den Platz mit einem erweiterten Einzelhandelsangebot aufwerten.

Mit Blick auf den Lärmschutz bestätigte der Bahnvorstand, dass es zu einer erneuten öffentlichen Anhörung in Angermund kommen werde. Dabei werden auch "konstruktiv" über die Vorschläge der Bürgerinitiative diskutiert. Vorsichtshalber unterstrich Pofalla aber schon, dass das Unternehmen bei der Umstellung seines Güterverkehrsparks auf geräuschärmere Fahrwerkstechnik setze. Der RRX-Halt Benrath wird laut Pofalla in den Bundesverkehrswegeplan der Bahn aufgenommen, Bundesverkehrsministerium und Bundestag müssen diesem Plan zustimmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Pofalla: Wir wollen schöneren Bahnhofsvorplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.