| 00.00 Uhr

Freibäder in Düsseldorf
Politiker suchen Lösung für gerechtere Bäderpreise

Düsseldorfer Freibäder im Test
Düsseldorfer Freibäder im Test FOTO: ddp
Düsseldorf. Die Flyer mit den ab 1. Mai neu eingeführten Eintrittspreisen in die Düsseldorfer Bäder könnten schon bald Makulatur sein. Sowohl der Bäderbeirat als auch der Aufsichtsrat der Bädergesellschaft haben gestern noch einmal über eine neue Preisgestaltung gesprochen. Von Sonja Schmitz

Am Montagabend werden die Ratsfraktionen über einen neuen Vorschlag beraten, am Dienstag soll dann im Aufsichtsrat darüber beschlossen werden. Dann könnte der für Freibäder neu eingeführte Einheitspreis in Höhe von 3,50 Euro gekippt werden.

Anlass, die Preisgestaltung noch einmal zu überdenken, waren heftige Proteste im Jugend- sowie im Sportausschuss. Mitglieder des Jugendrats und der Ratsfraktionen hatten vor allem stark kritisiert, dass der Einheitspreis zu Lasten von Kindern und Jugendlichen gehe. Für sie erhöhte sich der bisherige Tarif von 2,90 Euro um 60 Cent. Bemerkenswert ist allerdings, dass die Ratsfraktionen auch im Aufsichtsrat vertreten sind und dem neuen Konzept dort mehrheitlich zugestimmt hatten.

So gut sind die Freibäder in Düsseldorf FOTO: Bretz, Andreas

Zur Diskussion steht nach Informationen der Rheinischen Post nun, dass es künftig zwei Tarife geben soll, Kinder und Jugendliche somit wieder eine Ermäßigung bekommen. Angedacht ist wohl auch, dass diese beiden Tarife dann für Hallen- und Freibäder gleichermaßen gelten, um die Preise übersichtlicher zu gestalten.

Mit der Einführung des Einheitspreises für die Freibäder hatte Roland Kettler, Chef der Bädergesellschaft, vor allem das Ziel verfolgt, Personal an den Kassen zu sparen. Denn Kontrollen, ob ein ermäßigter Tarif überhaupt berechtigt ist, wären damit nicht mehr notwendig. Kettler sieht sich vor die Situation gestellt, in diesem Jahr 630.000 Euro einzusparen. Sollte sich ein zweigeteilter Tarif durchsetzen, müsste die Bädergesellschaft neue Einsparmöglichkeiten finden. Die Öffnungszeiten wurden bereits reduziert, die Mindestwassertemperatur um anderthalb Grad gesenkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freibäder in Düsseldorf: Politiker suchen Lösung für gerechtere Bäderpreise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.