| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Politiker wollen Auskunft über Bauprojekte

Düsseldorf. 1 (semi) Wenige Wochen nachdem bekanntwurde, dass die Stadt den Bezirksvertretungen für bereits beschlossene Baumaßnahmen nicht alle Finanzmittel übertragen wird, hat die CDU in der Bezirksvertretung 1 um nähere Angaben gebeten. Sie wollte wissen, welche Maßnahmen, die die Bezirksvertretung 1 zwischen Januar 2015 und Juni 2016 beschlossen hatte, abgeschlossen wurden.

Die Verwaltung hat den Politikern, die unter anderem für Stadtmitte, Altstadt, Derendorf und Pempelfort zuständig sind, eine Liste der einzelnen abgeschlossenen Projekte vorgestellt. Genannt werden unter den neun Punkten die Sanierung der Sanitäranlagen in der Turnhalle der Volkshochschule an der Franklinstraße (Kosten: 46.000 Euro) und die Sanierung von Toiletten an der Pempelforter Matthias-Claudius-Grundschule (50.600 Euro). Am Leibnitz-Montessori-Gymnasium (ebenfalls in Pempelfort) wurden das Haupt- und Nebentreppenhaus und der Aufgang zur Sporthalle gestrichen und verschiedene Reparaturarbeiten durchgeführt. Kostenpunkt: 40.000 Euro.

Zudem hat die Verwaltung auf CDU-Anfrage eine Liste erstellt, in der 13 Projekte genannt werden, die aktuell umgesetzt werden. Dabei taucht unter anderem die Dachsanierung des Kinderhilfezentrums Eulerstraße auf. Bewilligt hatten die Bezirkspolitiker dafür 145.000 Euro. Die Verwaltung hatte im gleichen Zug darauf hingewiesen, dass von den Bezirksvertretungen beschlossene Maßnahmen nicht gestrichen werden sollen. Die Umsetzung sei "sichergestellt".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Politiker wollen Auskunft über Bauprojekte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.