| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Politiker wollen Handys an Haltestellen laden

Düsseldorf. Handy und Smartphone haben einen Nachteil: Ihr Akku ist schnell leer. Damit Viel-Nutzer ihr Telefon auch immer unterwegs ohne Probleme aufladen können, wollen die Politiker von Grünen, SPD und FDP nun prüfen lassen, ob an den Haltestellen der Rheinbahn Handy-Ladestationen eingerichtet werden können. Im nächsten Ordnungs- und Verkehrsausschuss im Rathaus stellen sie einen Antrag dazu.

Mit der Einrichtung solcher Stationen könne dem Bedarf nach Lademöglichkeiten in der Öffentlichkeit Rechnung getragen werden, begründen die Politiker ihren Antrag. Zusätzlich könne die Attraktivität des ÖPNV erhöht werden. Die Idee für mehr Handy-Ladestationen im öffentlichen Raum stammt derweil aus dem Jugendrat: Er hatte im Oktober bereits über das Thema diskutiert und bei der Stadt nachgefragt. Prinzipiell sei die Einrichtung solcher Stationen möglich, hieß es. Allerdings hatte die Verwaltung auch gesagt, die Stationen seien nur sinnvoll, wenn sie an eine bestehende Infrastruktur oder mit neuen E-Auto-Ladestellen angeschlossen würden. Das sehen die Politiker anders: In Paris zum Beispiel gebe es nämlich Ladestationen an Haltestellen.

(lai)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Politiker wollen Handys an Haltestellen laden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.