| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Polizei registriert 24 Einbrüche

Düsseldorf. Hinzu kamen in der Vorwoche noch 14 Einbruchsversuche.

Die Einbrecher in Düsseldorf waren in der vergangenen Woche wieder erfolgreich. 24 vollendete Taten stehen 14 Versuchen gegenüber. Besonders in den innenstadtnahen Stadtteilen schlugen die Täter zu, wie das Einbruchsradar zeigt, das die Polizei gestern veröffentlicht hat. Das ist eine Karte, in der die Einbruchs-Tatorte der Vorwoche (20. bis 27. Juni) gekennzeichnet sind. Mehr als ein Drittel der Tatorte liegen in den innenstadtnahen Stadtteilen wie Carlstadt, Friedrichstadt, Flingern oder Pempelfort. Im Linksrheinischen blieb es bei drei Versuchen. In der Vorwoche hatte es insgesamt 21 Tatorte gegeben. Der Anstieg der Einbruchszahlen ist für die Polizei aber noch kein Grund zur Sorge. Laut einer Sprecherin der Polizei komme es immer wieder zu kleineren Schwankungen in der Statistik.

Das Einbruchsradar ist ein Angebot der Polizei für mehr Transparenz und zugleich ein Appell an die Düsseldorfer, angesichts der aktuellen Delikt-Lage mehr für die Sicherheit der eigenen Wohnung zu tun. Mit der Bekanntmachung der Tatorte will die Polizei aber auch mögliche Zeugen aufmerksam machen, die sich im Nachhinein an einen Fall erinnern und Verdächtiges melden.

(isf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Polizei registriert 24 Einbrüche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.