| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Polizei rettet Schaf aus einem Zaun in Niederkassel

Düsseldorf. Es hat ein bisschen Wolle eingebüßt, aber an Erfahrung gewonnen: Am Pappelwäldchen in Niederkassel ist ein Schaf im wörtlichen wie im persönlichen Sinn gestern an seine Grenzen gegangen - und nur mit Hilfe der Exekutive wieder zurückgekommen. Denn das Tier hatte sich mit beiden Vorderläufen in der Einzäunung seines Weideplatzes verfangen und sich durch verzweifelte Befreiungsversuche noch hoffnungsloser darin verheddert.

Der tierische Einsatz wurde am frühen Morgen mit einem Notruf von Passanten ausgelöst, die ein Schaf in Not an die Leitstelle meldeten. Weil der wollige Rasenmäher kein niedliches Lämmchen, sondern schon ein ausgewachsenes Schaf ist, brauchte es am Ende nicht weniger als vier Beamte der Polizeiinspektion Mitte, um das verängstigte Tier zu retten. Und natürlich das Messer, mit dem die beiden Polizistinnen den Zaun gerade noch rechtzeitig durchschneiden konnten, bevor das Schaf sich darin selbst strangulierte.

Das Tier blieb unverletzt, den Zaun hat der Schäfer wieder instand gesetzt.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Polizei rettet Schaf aus einem Zaun in Niederkassel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.