| 15.07 Uhr

Betrugsfälle in Düsseldorf
Polizei warnt vor Anrufen falscher Beamter

So schützen Sie sich gegen Trickbetrug
So schützen Sie sich gegen Trickbetrug
Düsseldorf. In zwei Fällen ermittelt die Düsseldorfer Kriminalpolizei zu betrügerischen Anrufen bei Senioren. Beide Male gab der Anrufer vor, Polizeibeamter zu sein.

Um 20 Uhr am Mittwoch rief der Unbekannte bei einem 85-jährigen Hellerhofer an und befragte ihn nach seiner Bankverbindung. Etwa zur gleichen Zeit ging ein Anruf bei einem ebenfalls in Hellerhof wohnenden Ehepaar mit dem gleichen Anliegen ein. Der 85-Jährige legte sofort auf, den zweiten Anruf beendete der Unbekannte selbst, so dass kein Schaden entstehen konnte. Nach Angaben der angerufenen Senioren habe der Mann akzentfreies Hochdeutsch gesprochen.

Seit Ende September hat es mindestens acht weitere Fälle mit dem gleichen Vorgehen gegeben. Die Polizei warnt vor den Trickbetrügern und rät, Anrufe von der Telefonnummer 0211-110 nicht entgegenzunehmen. Hinweise zu den Anrufern nimmt die Kriminalpolizei unter 0211-8700 entgegen.

(pzi)