| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Polizei zeigt gestohlene Fahrräder im Internet

Düsseldorf. Vergangene Woche hat die Polizei einen Fahrraddieb auf frischer Tat in Flingern gefasst. Die Eigentümerin des Damenrads, das er an der Ackerstraße mitgenommen hat, ist allerdings noch nicht gefunden.

Täglich sind im vergangenen Jahr in Düsseldorf knapp zehn Fahrräder gestohlen worden, das sind etwas weniger als in den Vorjahren, und auch die Aufklärungsquote ist etwas besser geworden. Aber offenbar meldet nicht jeder, dessen Rad gestohlen wurde, den Fall auch bei der Polizei. Die hat jetzt auf ihrer Internetseite ein neues Angebot geschaffen: Jedes im Zusammenhang mit Diebstählen sichergestellte Fahrrad wird fotografiert und samt Angaben zur zuständigen Dienststelle und dem jeweiligen Sachbearbeiter veröffentlich. Wer sein Eigentum dort entdeckt, sollte natürlich möglichst nachweisen können, dass er das Rad legal erworben hat. Für den Fall der Fälle: Auf derselben Internetseite gibt es auch einen Link, der zur Fahrradregistrierung führt.

Aktuell sind 15 Räder, darunter auch ein Lastenfahrrad, in der Asservatenkammer, sämtlich wurden sie im Bereich der Polizeiinspektion Nord sichergestellt, zu der die Wachen in Derendorf, Mörsenbroich und Lohausen gehören. Die Adresse: duesseldorf.polizei.nrw/artikel/aufgefundene-fahrraeder-bei-der-polizei-duesseldorf

(sg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Polizei zeigt gestohlene Fahrräder im Internet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.