| 11.25 Uhr

Polizeiaktion
Benratherin lockt Betrüger in die Falle

Düsseldorf. Das besonnene Verhalten einer Benratherin hat zur Verhaftung zweier mutmaßlicher Betrüger geführt. Die Verdächtigen sollen sich am Telefon zunächst als Polizisten ausgegeben haben. Als sie vor der Türe der 59-Jährigen auftauchten, standen schon echte Polizisten auf Abruf bereit. 

Eine 59-jährige Benratherin  wurde in den vergangenen Wochen immer wieder von angeblichen Polizeibeamten und Staatsanwälten angerufen, die ihr vorgaukelten, wichtige Ermittlungen durchzuführen. Als die Anrufer schließlich die Seriennummern von Geldscheinen erfragten und behaupteten, dass es sich nach Überprüfung eigentlich nur um Falschgeld handeln könnte, das durch Beamte abgeholt werden müsse, wurde die Frau misstrauisch.

Sie vertraute sich einer Freundin an, die die Bedenken teilte. Gemeinsam kontaktierten die beiden Frauen die Polizei, um eine Strafanzeige aufzugeben. Dabei sprachen sie mit den Beamten das weitere Vorgehen ab. Als sich am Dienstagabend schließlich kurzfristig telefonisch zwei vorgebliche Boten zur Abholung des Bargelds angekündigten, machten sich sofort echte Polizisten auf den Weg zur Wohnung der 59-Jährigen.

Dort angekommen trafen die Beamten im Treppenhaus und auf der Straße auf zwei Verdächtige und nahmen sie fest.  Bei den beiden handelt es sich um 27 und 28 Jahre alte Männer, die bereits mehrfach wegen ähnlicher Betrugsmaschen  auffällig geworden waren. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt und sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu weiteren Mittätern dauern an.

(RP/th)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizeiaktion in Düsseldorf - Benratherin lockt Betrüger in die Falle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.