| 00.00 Uhr

Potenzial für ganz viel Zoff

Düsseldorf. Oberbürgermeister Thomas Geisel hat sich mit den aktuellen Entscheidungen in eine Lage begeben, in der Streit programmiert ist. Die DMT-Chefin Illigen-Günther ist als promovierte Volkswirtin und ausgesprochener Zahlenmensch der Rolle als Finanzvorstand der SWD durchaus gewachsen. Doch die Tatsache, dass mal wieder für einen durch ihn Demontierten ein Posten neu erschaffen wurde, wirft die Frage nach hohen Kosten auf. Der andere Streitpunkt betrifft mal wieder die Sparkasse. Die schrieb ihren Anteil an der SWD zum Verkauf aus. Den Zuschlag eines Privaten kann die Stadt nicht hinnehmen, wenn sie im Wohnungsbau das Sagen haben will. Was droht, sind hohe Kosten dafür, die Investoren mit Steuergeldern zu überbieten. Thorsten.Breitkopf @rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Potenzial für ganz viel Zoff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.