| 12.22 Uhr

Düsseldorf
Predigt auf Augenhöhe

Düsseldorf: Predigt auf Augenhöhe
Pfarrer Olaf Schaper plant einen Gottesdienst für Einsatzkräfte und deren Angehörige. Um ihnen zu danken für die gute Arbeit, die sie leisten. FOTO: andreas bretz
Düsseldorf. Mit Gottesdiensten für Angehörige von Feuerwehr und Polizei dankt Pfarrer Olaf Schaper Rettungskräften für ihre Arbeit. Vor der Adventszeit soll die Messe geprägt sein von Ruhe und Musik. Von Sven-André Dreyer

Olaf Schaper (54) schwärmt von der Thomaskirche an der Eugen-Richter-Straße. Nicht so sehr von der betongeprägten Außenhaut, die sei nämlich ohne den kürzlich aus bautechnischen Gründen entfernten Efeubewuchs trist anzusehen. Aber der Innenraum der Kirche habe es ihm angetan. Und ganz besonders der Altarraum. Hier könne er den hölzernen Altar mit nur zwei Fingern flexibel und ganz ohne Kraftaufwand bewegen, um somit fünfmal im Jahr Platz zu schaffen für einen Gottesdienst der besonderen Art: Der evangelische Pfarrer bietet dann nämlich einen so genannten Afterwork-Service an, einen Gottesdienst zum Feierabend, der insbesondere Rettungskräfte aus Feuerwehr- und Polizeikreisen sowie Mitarbeiter weiterer Hilfsorganisationen anspricht.

"In diesen Gottesdiensten gibt es ein gutes Wort und ein gutes Brot, um sich bei den Einsatzkräften für ihre Arbeit zu bedanken", sagt Schaper, der bereits seit 19 Jahren in der Feuerwehr- und Notfallseelsorge tätig ist und sich gezielt um die Belange von Rettungskräften kümmert. Der Pfarrer nimmt die Aussage wörtlich, denn die Gottesdienste bieten neben einer Predigt und einer Fürbitte stets auch ausgewählte Musik, die, mal mit Harfe, mal mit Gitarre oder - wie im Gottesdienst am kommenden Freitag - mit Gesang und Kontrabass die Thematik der jeweiligen Afterwork-Services unterstreiche.

Das Besondere: Schaper holt alle Besucher des Gottesdienstes in den Altarraum, um den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen. Im Anschluss können die Besucher gemeinsam Abendessen. Und weil die Gottesdienste stets thematisch gebunden sind, lädt Schaper zusätzlich Gäste ein, die aus ihrem Berufsalltag berichten. So wird zum kommenden Gottesdienst mit dem Titel "Firefighter meets church - Kirchliche Begegnung mit einem Feuerwehrmann" Hauptbrandmeister Michael Pehl von der Feuerwehrwache 4 in Flingern Einblicke in die Arbeit der Berufsfeuerwehr geben, von Rettungserfolgen und vom Scheitern berichten.

Durch seine langjährige Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Berufsfeuerwehr ist der Pfarrer nah an den Einsatzkräften. Mehrmals im Jahr begleitet Schaper als Notfallseelsorger die Einsatzkräfte. Er weiß um die innersten Abläufe, die Tätigkeiten, vor allem aber die psychischen Belastungen der Retter. Erste Hilfe für die Seele bietet Schaper mit derzeit insgesamt 40, darunter überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeitern, aber in erster Linie Unfallopfern, Angehörigen und Augenzeugen schwerer Unfälle. Ausgestattet mit einem Alarmpieper, wie ihn Ärzte verwenden, wird er in 24-Stundendiensten von der Feuerwehr hinzugezogen, wenn seelischer Beistand gefordert ist. Etwa bei der Überbringung einer Todesnachricht oder der Unterstützung psychisch traumatisierter Menschen. Nicht selten bittet der Pfarrer die Trauernden in sein Büro im Haus der Kirche an der Bastionstraße, um ihnen dort Trost zu spenden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Predigt auf Augenhöhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.