| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Preistreiberei verhindern

Düsseldorf. uwe-jens.ruhnau

@rheinische-post.de

Es ist richtig, wenn die Stadt der Spekulation in Gerresheim einen Riegel vorschiebt. Denn der Verkauf des Areals für das Glasmacherviertel entwickelt sich nach allem, was zu hören ist, zur Preistreiberei, bei der sachliche Grundlagen nicht stimmen. Schließlich gibt es für das Gelände noch kein Baurecht, und wenn es geschaffen wird, ist das Handlungskonzept Wohnen anzuwenden. Davon sollte nicht abgewichen werden. Ebenso sollte das beliebte Investorenspiel "erst kaufen und dann die Regeln ändern" keine Chance haben. Das gilt auch für die Verdichtung im Viertel. Die Stadt sollte ihre Vorgaben durchsetzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Preistreiberei verhindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.