| 08.31 Uhr

Royaler Besuch zum NRW-Jubiläum
D'r Prinz kütt

Prinz William: Royaler Besuch in Düsseldorf zum NRW-Jubiläum
Prinz William kommt nach Düsseldorf. FOTO: dpa, hm mb soe
Düsseldorf. Zum 70. Geburtstag des Landes kommt der britische Prinz William nach Düsseldorf. Es ist sein erster Besuch in NRW. Als Ehrengast wird er am 23. August am offiziellen Festakt teilnehmen und eine Rede halten – natürlich auf Englisch. Von Leslie Brook und Detlev Hüwel

Die gute Nachricht zuerst: Wer einen Blick auf Prinz William erhaschen will, wird dazu die Möglichkeit bekommen, verspricht die britische Botschaft in Berlin. Auch wenn die Sicherheitsvorkehrungen beim Besuch des 34-Jährigen Ende August in der Landeshauptstadt hoch sein werden. Nach Angaben der Staatskanzlei wird im Umfeld des Düsseldorfer Ehrenhofs, wo der Prinz an einer Fahnenband-Verleihung teilnimmt, Gelegenheit zum Blickkontakt sein. Die schlechte Nachricht: Seine Ehefrau Kate wird ihn nicht nach Düsseldorf begleiten. Auch dass die 34-Jährige kurzfristig als Überraschungsgast anreist, sei nicht zu erwarten, heißt es von Seiten der Botschaft.

Es ist das erste Mal, dass der Herzog von Cambridge in offizieller Mission nach Nordrhein-Westfalen kommt. Nur einmal war er bislang überhaupt in Deutschland: Bei der WM 2006 in Frankfurt schaute sich die Nummer Zwei der Thronfolge das Spiel der englischen Mannschaft gegen Paraguay an.

Prinz William wird am 23. August als Ehrengast am Festakt des Landes zu "70 Jahre NRW" teilnehmen und eine Rede halten, in der er auf die Geschichte und Beziehung Großbritanniens und Nordrhein-Westfalens eingeht –27.000 Briten leben aktuell in NRW. 1946 war das Land von der britischen Besatzungsmacht aus dem nördlichen Teil der Rheinprovinz und der Provinz Westfalen gegründet worden. Auch wenn Williams Großvater Prinz Philip deutsche Vorfahren habe, beherrsche sein Enkel die Sprache nicht, so die Botschaft, deshalb werde er die Rede in Englisch halten.

Bei ihrem letzten Besuch in Düsseldorf 2004 traf Queen Elizabeth II. mit dem damaligen Ministerpräsenten Peer Steinbrück (SPD) zusammen. FOTO: DPAAP

Festakt am Abend in der Tonhalle

Es handelt sich nach Angaben einer Sprecherin in Berlin um einen Tagesbesuch, das heißt, William wird gegen Mittag in NRW landen und am Abend wieder nach England zurückfliegen. Am Nachmittag will Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Beisein des Herzogs von Cambridge die 20. Panzerbrigade der Britischen Streitkräfte in Deutschland mit dem Fahnenband des Landes auszeichnen, der höchsten Ehrung für einen dort stationierten militärischen Verband. Damit wird das Engagement der Britischen Streitkräfte in NRW in den vergangenen Jahrzehnten gewürdigt. Im Anschluss an die Militärparade wird Seine Königliche Hoheit bei einem Empfang im NRW-Forum mit Soldaten der 20. Panzerbrigade und ihren Familienangehörigen zusammentreffen.

Königin Elizabeth II. trug sich bei ihrem ersten Staatsbesuch 1965 in das Goldenen Buch der Stadt ein. Links ihr Gatte Prinz Philip, rechts Oberbürgermeister Willi Becker (SPD). FOTO: dpa

Anschließend wird sich Prinz William Richtung Tonhalle begeben. Dort findet um 19 Uhr der offizielle Festakt zum 70. Geburtstag des Landes statt. Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (beide SPD) als Gastgeberinnen werden dort auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßen, die auch eine Rede vor den rund 1500 geladenen Gästen halten wird. Der Düsseldorfer OB Thomas Geisel, der ebenfalls zu den Gästen zählt, sagte: "Ich freue mich, dass William kommt, schließlich haben wir den Briten viel zu verdanken." Moderator Thomas Roth wird durch den Abend führen – der WDR überträgt den Festakt im TV.

Eintrag ins Gästebuch der Landesregierung

Auch in das Gästebuch der Landesregierung soll sich Seine königliche Hoheit Prinz William Arthur Philip Louis eintragen – ähnlich wie seine Großmutter, die britische Königin Elizabeth II, sich bei ihrem ersten Besuch in NRW 1965 im Goldenen Buch der Stadt Düsseldorf verewigte. Bei ihrem letzten Besuch im Landtag 2004 besichtigte sie mit ihrem Mann Prinz Philip die Ausstellung "Großbritannien-NRW. Dokumente einer 1200 Jahre gelebten Nachbarschaft". Zu den gezeigten Schätzen gehörte nicht nur die Verordnung Nr. 46 vom 23. August 1946, mit der die damalige britische Besatzungsmacht die Gründung Nordrhein-Westfalens besiegelte, sondern auch der 1540 geschlossene Heiratsvertrag zwischen dem englischen König Heinrich VIII. und Anna von Kleve, der vierten seiner sechs Frauen.

90. Geburtstag: Queen Elizabeth II. feiert nochmal drei Tage FOTO: dpa, cv

Die Queen trug einen weiten, sandfarbenen mit Pelz gesäumten Mantel samt passendem Hut und Handschuhen. Nach dem Musikstück "Pomp and Circumstance" trat sie ans Mikrofon und hielt eine kurze Ansprache auf Englisch. Plötzlich widerfuhr ihr ein Missgeschick: Sie kam mit den Blättern des Redetextes durcheinander und verhaspelte sich ein wenig. Doch mit fester Stimme überspielte sie die Panne und bekam am Schluss herzlichen Applaus.

Auch wenn die Queen jedes Jahr noch Hunderte offizielle Termine wahrnimmt, so hat sie einige repräsentative Aufgaben, allen voran Staatsbesuche, die teils mit strapaziösen Reisen verbunden sind, an die jüngeren Windsors delegiert. In diesem Jahr wird William nicht nur nach Düsseldorf reisen, sondern im Herbst auch nach Kanada – in diesem Fall wird Kate ihn begleiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Prinz William: Royaler Besuch in Düsseldorf zum NRW-Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.