| 00.00 Uhr

Kommentar
Radwege - selbstverständlich!

Meinung | Düsseldorf. Es ist noch nicht so lange her, da wurde in Düsseldorf eine neue Straße gebaut, die Toulouser Allee, ohne an einen Radweg zu denken. Insofern markiert die neue Trasse in der Innenstadt tatsächlich eine Zeitenwende. Doch im Vergleich mit anderen Großstädten hinkt Düsseldorf beim Radverkehr noch immer hinterher.

Zu lange wurde ignoriert, dass der Trend zum Rad längst in der Mitte der Stadtgesellschaft angekommen ist. Zu viel muss deshalb nachgeholt werden. Das geht nicht von heute auf morgen. Es ist also ein guter Schritt, er ist aber eigentlich etwas Selbstverständliches. Nun ist der geschaffene Raum konsequent mit Kontrollen für jene freizuhalten, für die er gedacht ist. Nur so gelingt Umdenken.

denisa.richters@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Radwege - selbstverständlich!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.