| 00.00 Uhr

Rasche Lösung für die Händler

Düsseldorf. Rund um den Kö-Bogen wird viel investiert und umgebaut. Auch an der Schadowstraße. Nach dem Start der Wehrhahn-Linie ist es dort für die Einzelhändler zwar deutlich entspannter geworden. Doch es ist nur eine kurze Atempause, bevor es mit der Lkw-Trasse vor der Tür noch schlimmer wird. Am Ende werden es zwölf Jahre sein, in denen die einst umsatzstärkste Einkaufsstraße Deutschlands wegen Bauarbeiten Einbußen zu verkraften hatte. Da hilft auch die Aussicht nicht, dass ab 2020 alles neu gestaltet und schöner wird.

Vier Jahre sind für eine Durststrecke im Einzelhandel eine lange Zeit. Deshalb müssen Zwischenlösungen her. Möblierung, Gastronomie, Events - es gibt viele Möglichkeiten. Die Stadt ist mit in der Pflicht. Denn es ist auch in ihrem Interesse, dass dort Geschäft gemacht wird. denisa.richters @rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rasche Lösung für die Händler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.