| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Raser mit 133 km/h von neuem Blitzer erwischt

Hier wird diese Woche in Düsseldorf geblitzt
Hier wird diese Woche in Düsseldorf geblitzt FOTO: Endermann, Andreas
Düsseldorf. Die beiden neuen Radaranlagen der Stadt haben in ihrer ersten Woche mehr als 1100 Autofahrer geblitzt, die zu schnell unterwegs waren. 588 Temposünder fielen am Mörsenbroicher Ei auf, 536 an der Itter-/Münchener Straße. Das teilte das Ordnungsamt auf Anfrage mit.

So ähnlich die Ergebnisse in ihrer Anzahl waren, so unterschiedlich fielen die Extreme aus: An der Münchener Straße gilt als Höchstgeschwindigkeit 70 km/h. Von den genannten Autofahrern erwartet 73 ein Bußgeld, das heißt, sie waren nach Abzug der Toleranz mit mindestens 21 km/h zu viel unterwegs.

In zwei Fällen wird sogar ein Fahrverbot ausgesprochen, da die Fahrer mehr als 41 Kilometer pro Stunde zu schnell waren. Der traurige Spitzenreiter an der Münchener Straße lag bei 133 km/h - ein Mercedes-Fahrer mit Düsseldorfer Kennzeichen. Er muss 440 Euro zahlen und für zwei Monate den Führerschein abgeben.

Am Mörsenbroicher Ei waren die Auswüchse geringer. Dort gilt Tempo 50. In sieben der 588 Fälle lag die Geschwindigkeit des Geblitzten jenseits der 71 km/h und zieht ein Bußgeld nach sich.

Die neuen Anlagen blitzen sowohl bei zu hohem Tempo also auch bei Autofahrern, die bei Rot die Haltelinie an der Ampel überfahren. Die Kosten für beide lagen bei 120.000 Euro.

(hdf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Raser mit 133 km/h von neuem Blitzer erwischt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.