| 07.52 Uhr

Düsseldorf
750 Aussteller kommen zur Rehacare

Rehacare 2015 Düsseldorf: 750 Aussteller bei der Pflege-Messe
Zur Rehacare werden bis Samstag 40.000 Besucher erwartet. Die Aussteller kommen aus 37 Ländern. FOTO: Messe Düsseldorf/ctillmann
Düsseldorf. Wie bleibt man mobil trotz einer Behinderung? Viele Angebote und Hilfen werden ab heute auf der Messe vorgestellt. Von Natascha Plankermann

"Wer plötzlich krank oder pflegebedürftig ist, kennt viele Hilfsangebote nicht." Diese Erfahrung macht Heike Senge, Geschäftsführerin der Pflegeakademie Niederrhein in Willich, bei ihren Schulungskursen immer wieder. Deshalb spielt die Messe Rehacare, die heute startet und bis zum 17. Oktober dauert, aus ihrer Sicht eine so wichtige Rolle. In fünf Messehallen präsentieren sich 754 Aussteller aus 37 Ländern - darunter mehr als 100 Verbände und Interessensvertretungen. Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, rechnet mit mehr als 40.000 Besuchern. Meist sind es Menschen mit Behinderungen oder deren Angehörige. Der Kreis der Betroffenen ist groß: Im Durchschnitt hat gut jeder achte Deutsche eine Behinderung - das besagen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Aktuell waren es 2013 rund 10,2 Millionen Menschen, davon rund 7,5 Millionen Schwerbehinderte und 2,63 Millionen Pflegebedürftige.

Die diesjährige Rehacare hat vor allem die Mobilität von Menschen mit Behinderungen im Blick. So zeigt die Messe hilfreiche Erfindungen wie eine faltbare Gehhilfe oder den elektrisch und variabel steuerbaren Rollator, aber auch einen Rollstuhl, in dem Nutzer aufrecht stehen und eigenständig fahren können. Zu den zentralen Schaustücken in Halle 4 gehört das erste selbstständig einparkende Auto. Dort werden außerdem behindertengerechte Fahrzeuge mit Schwenksitzen, Rollstuhlverladegeräten und elektronischen Steuerungselementen, die unter anderem Hand- und Fußfunktionen ersetzen, vorgestellt. Die Besucher können sie Probe fahren.

Das Projekt "Mobile - mobil im Leben" der Hochschule Niederrhein in Krefeld will älteren Menschen und solchen, die nicht gut zu Fuß sind, das Bus- und Bahnfahren erleichtern: Als Prototyp wird auf der Rehacare eine App vorgestellt, die 2016 getestet wird und später deutschlandweit genutzt werden soll. Das Navigationssystem im Smartphone passt sich dabei der aktuellen Verkehrslage an und zeigt eine barrierefreie Reiseroute an, bei der persönliche Handicaps berücksichtigt sind. Weitere Informationen gibt es unter www.hs-niederrhein.de.

Doch es geht nicht nur um Produkte, die ein selbstbestimmtes Leben erleichtern oder erst möglich machen: Zur Rehacare gehört ein umfangreiches Informationsprogramm rund um die häusliche Pflege im Forum "Leben mit Pflege@home" in der Messehalle 3. Horst Giesen, Direktor der Rehacare: "In den Vortragsreihen, die wir an vier Tagen veranstalten, setzen wir einen Schwerpunkt auf die Hilfsmittelversorgung. Hierzu haben wir im Internet einen Kummerkasten eingerichtet, um Probleme zu ermitteln. Dabei wird immer wieder moniert, dass es so lange dauert, bis ein Hilfsmittel eintrifft. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Qualität."

In vielen Foren und Themenparks der Rehacare geht es um Themen wie die Rückkehr in den Beruf mit einer Behinderung (etwa nach einem Unfall), es werden aber auch behindertenpolitische Fragen beantwortet. Martin Danner, Bundesgeschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe (BAG): "Wir müssen uns um viele aktuelle Reformvorhaben kümmern, dazu gehören das Pflegestärkungs- und das Bundesteilhabegesetz für Menschen mit Behinderungen." Die Messe bietet darüber hinaus Beratungsangebote für eigenständiges Wohnen (in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik), Sportmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung werden ebenso vorgestellt wie Angebote von Urlaubsreisen in barrierefreie Hotels. Volker Westermann, der Gerichte für die inklusive Fernsehshow "Dinner for everyone" auf Sport 1 kreiert, kocht im Themenpark "Behinderte Menschen im Beruf" (Halle 3) drei Mal täglich mit verschiedenen Talkgästen. Auch die Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele wird dabei sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rehacare 2015 Düsseldorf: 750 Aussteller bei der Pflege-Messe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.